You are here: aps → Medien und Öffentlichkeit → News → Neue Impulse für Unternehmen
      Artikelaktionen

      18.05.2017

      Neue Impulse für Unternehmen

      Forschungsergebnisse aus der Psychologie für die Praxis

      Am 17. Mai 2017 präsentierten Forschende der Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW Ergebnisse ihrer Arbeit und praktische Ideen für den Unternehmensalltag

      Der Anlass «Angewandte Psychologie für die Unternehmenspraxis» fand zum zweiten Mal an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Olten statt.

      In Form von Impulsreferaten erhielten die rund 150 Teilnehmenden zahlreiche Handlungsempfehlungen. Diese basieren auf der aktuellen Forschungsarbeit der Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW, die sich mit Arbeit und Arbeitsgestaltung beschäftigt.

      Arbeitskompetenzen im Digitalen Wandel

      Auf besonderes Interesse stiess das Impulsreferat «Arbeit in der digitalen Welt» von Prof. Dr. Toni Wäfler: In seinem Input erläuterte Wäfler, wie sich die Arbeitswelt infolge der Digitalisierung verändern wird, und welche Auswirkungen dies auf die Handlungsfähigkeit von Mitarbeitenden haben kann. Daraus leitete er ab, welche Kompetenzen Mitarbeitende in der zukünftigen Arbeitswelt brauchen werden.

      Toni Waefler

      Toni Wäfler: "In der digitalisierten Arbeitswelt ist es noch wichtiger, Mensch, Technik und Organisation clever zu kombinieren."

      Arbeitsorganisation und -gestaltung

      Spannende Referate gab es auch zu den Themen Zeitdruck im Arbeitsalltag, Umgang mit Machtstreben im Unternehmen sowie zum Thema Kunden und ihre Ansprüche.
      Ein Input beschäftigte sich mit neuen experimentellen Formen der informellen, spontanen Kommunikation im Unternehmen. Im Rahmen dieses Forschungsprojektes wurden Säulen entwickelt, welche die Teilnehmenden am Anlass testen konnten.

      Informelle Kommunikation - Prototyp einer Kommunikationssäule

      Ergebnisse aus Abschlussarbeiten

      Dieses Jahr bot der Anlass auch Absolvierenden der Hochschule eine Plattform: Bachelor-Absolventin Pascale Ingold berichtete über die Ergebnisse ihrer Abschlussarbeit, in der sie die «Fliessende Pensionierung und Unternehmensnachfolge» bei der Traditionsfirma Frutiger thematisierte. Master-Absolvent Thomas Wyssenbach zeigte auf, welche Potentiale 3D-Computersimulationen für künftige Szenarien in der Arbeitsgestaltung bieten.

      3-D-Simulation

      Präsentation einer 3D-Computersimulation im Anschluss an der Vortrag.

      Zufriedene Teilnehmerinnen und Teilnehmer

      Beim anschliessenden Apéro zeigten sich die Teilnehmenden begeistert. Viele hatten zuvor die Gelegenheit genutzt, Fragen zu stellen oder sich mit den Themenverantwortlichen der Hochschule persönlich auszutauschen.

      Prof. Dr. Bettina Sollberger, Organisatorin des Events und Leiterin des Zentrums für Weiterbildung, zeigte sich mit der Veranstaltung sehr zufrieden. "Wir freuen uns, dass unser Angebot für die Wirtschaft auf so grosses Interesse stösst. Dies zeigt, dass wir mit unseren Themen einen Mehrwert stiften können."

      Praxisevent Austausch

      Kompetenzzentrum für Angewandte Psychologie in Olten

      Die Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW ist ein führendes Kompetenzzentrum für Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie in der Schweiz und im deutschsprachigen Raum. Sie bietet rund 400 Studierenden ein anspruchsvolles und praxisorientiertes Bachelor- und Masterstudium. Das vielfältige Angebot der Weiterbildung richtet sich an Führungskräfte und Fachleute aus unterschiedlichen Berufsfeldern.

      Weitere Informationen:
      www.praxisevent-psychologie.ch

      Interview mit Toni Wäfler

      Ruhestand von Führungspersonen: Interview und Artikel
      Abschlussarbeit Pascale Ingold

       

      Kontakt:
      Friederike Triebel
      Kommunikation und Marketing
      T +41 62 957 24 48
      friederike.triebel@fhnw.ch

        Suchportlet