Artikelaktionen

    Ramon Cilurzo - Martin Wiedmer



    ramon cilurzo - martin wiedmer
     
    Der moderne Mensch verlangt nach ästhetisch und funktional auf ihn abgestimmte Möblierung. Der Trend führt weg vom Massenprodukt hin zu individualisierten Objekten mit Charakter. Die Veränderung in der Wohnkultur bringt neue Anforderungen an die Möbelstücke mit sich. Tätigkeiten werden nicht mehr bestimmten Räumen zugeordnet. Wände verschwinden, Räume verschmelzen. Die Möbel müssen dadurch unterschiedliche, teilweise gegensätzliche Tätigkeiten ermöglichen. Im Wohnzimmer zum Beispiel soll nicht nur entspannt, sondern auch gearbeitet werden können. Dies bedingt eine multifunktionale, anpassungsfähige Möblierung. Das Wohnzimmer ist Begegnungsraum. Man verbringt dort kostbare, gemeinsame Zeit. «Loup» ist ein aus fünf Elementen bestehendes Möbelsystem, das Liege- und Sitzplätze mit Arbeitsflächen verbindet. Es ermöglicht eine individuell abgestimmte Wohnzimmereinrichtung. In unbegrenzten Kombinationen kann es dem Benutzer und seinen Anforderungen angepasst werden. Semantisch basiert das Konzept auf einem Band, das die Verbindung der Menschen, der Möbel und jene der Menschen zu den Möbeln visualisiert. Es vereinheitlicht konsequent die Möbelstücke und zeigt an, wie diese kombiniert werden können. «Loup» beinhaltet individualisierbare Massenprodukte mit eigenem, spielerischem Charakter.

    Ramon Cilurzo und Martin Wiedmer

    Referent Praxis: Prof. Werner Baumhakl
    Referent Theorie: Mathias Remele

    Fotografie © Hans-Peter Wyss
     
    Informationen für:
    Suchportlet