You are here: musikhochschulen → Forschung und Entwicklung
      Artikelaktionen

      Forschung an den Musikhochschulen

      Im Brennpunkt der Forschung stehen bei den Musikhochschulen Prozesse des künstlerischen Handelns, sei es das Erschaffen von Musik (Komponieren, historische Satzlehre, Instrumentenentwicklung, elektronische Klangerzeugung), die Interpretationsforschung (historische Ansätze, neue Ausdrucksmittel) sowie die Vermittlung (Pädagogik, Didaktik, Theoriebildung). Das besondere Potential für die Forschung an Musikhochschulen liegt in der engen Wechselbeziehung von Produktion und Rezeption.

      Gemäss den spezifischen Kompetenzen liegen die Schwerpunkte der Forschung und Entwicklung bei der Hochschule für Musik in den Bereichen Interpretation, zeitgenössische Musik, Elektronische Musik und Musikpädagogik; die Schola Cantorum Basiliensis hat sich in den vergangenen Jahrzehnten ein weltweites Forschungsrenommee im Bereich der historischen Musikpraxis und deren kontextuellen Fragestellungen geschaffen.

      Die Musikhochschulen nutzen die Synergien im eigenen Haus und arbeiten mit der Universität Basel, insbesondere mit dem Musikwissenschaftlichen Institut, im Rahmen eines Kooperationsvertrags eng zusammen. Sie sind mit ihren Beiträgen und Veranstaltungen im internationalen wissenschaftlich-theoretischen Diskurs präsent und themensetzend.

      Navigation
        Suchportlet