You are here: musikhochschulen → Medien und Öffentlichkeit → News → Fabbrica illuminata: Eine Produktion der Hochschule für Musik FHNW im Neuen Theater Dornach
      Artikelaktionen

      27.04.2017

      Fabbrica illuminata: Eine Produktion der Hochschule für Musik FHNW im Neuen Theater Dornach

      Das Resultat des SNF-Projekts zur Aufführungspraxis der Neuen Musik zwischen 1946 und 1990 - Fokus Darmstadt/Musik über Stimmen - gelangt am 10. Mai im Neuen Theater Dornach zur Aufführung: Fabbrica Illuminata mit Anne-May Krüger, Mezzosopran, Andreas Eduardo Frank, Elektronik und Holger Stenschke, Klangregie.

      1964 stellte der italienische Komponist Luigi Nono «die Bedingungen und Probleme des Kampfs der Arbeiterklasse» ins Zentrum seines Werkes La fabbrica illuminata. Es entstand ein Stück zeitgenössischer elektronischer Musik, das gegen unhaltbare Zustände in einem italienischen Stahlwerk wortwörtlich die Stimme erhebt. Die Sängerin Anne-May Krüger hat sich mit dem faszinierenden Werk als Künstlerin und Forscherin an der Hochschule für Musik FHNW intensiv auseinandergesetzt und präsentiert nun das Ergebnis in einer Doppelaufführung: Der junge Komponist Andreas Eduardo Frank stellt Nono eine multimediale Performance gegenüber.

      Eine Produktion der Abteilung Forschung und Entwicklung und des Elektronischen Studios der Hochschule für Musik, des Festivals ZeitRäume Basel - Biennale für neue Musik und Architektur und neuestheater.ch.

      Programm

        Suchportlet