Artikelaktionen

    Kompetenzmanagement

    Sie sind kompetent im Umgang mit Kompetenzen. Sie stellen die Kompetenzentwicklung in der Hochschullehre, im Unterricht in der Schule oder im Führen Ihrer Mitarbeitenden ins Zentrum. Wir bieten Ihnen dazu eine fundierte und differenzierte Weiterbildung zum Thema Kompetenzmanagement in Schule, Hochschule und in der Personalentwicklung an. Sie erwerben im Zertifikatslehrgang Kompetenzen für den professionellen Umgang mit Kompetenzorientierung in Ihrem Berufskontext. Durch die Wahl des Vertiefungsmoduls können Sie Ihren ganz persönlichen Schwerpunkt setzen.

    Online-Anmeldung

    Online-Anmeldung: Kompetenzmanagement
    Anmeldekarte (Word): Kompetenzmanagement

    Online-Anmeldungen zu einzelnen Modulen

    Basismodul Kompetenzorientierung

    Detailinformationen zu «Kompetenzmanagement»

    Ausführliche Informationen zu diesem Lehrgang (PDF)

    Leitung Leistungsnachweise
    Abschluss Anmeldetermin
    Studienbeginn
    Aufbau Dauer
    Dozierende Daten
    Adressatinnen Ort
    Zulassungsbedingungen Kosten
    Arbeitsaufwand Administration

    Leitung

      Monika Tschopp
    Dozentin für Erwachsenendidaktik und Organisationsentwicklung, PH FHNW

    Beratung

    Monika Tschopp
    T +41 32 628 67 17

      Prof. Dr. Ulla Klingovsky
    Leiterin Professur für Erwachsenenbildung und Weiterbildung, PH FHNW

    Ergänzende Beschreibung

    In Wissenschaft und Praxis wird das Kompetenzkonzept aktuell breit diskutiert. National und international werden Bildungsstandards sowie Lern- und Entwicklungsziele in Form von Kompetenzen formuliert. Hochschulen und Bildungsinstitutionen fokussieren in den Studiengängen auf Kompetenzen und formulieren entsprechende Profile als Orientierungsrahmen für die Studierenden. In der Personalführung gewinnen Kompetenzentwicklung und Kompetenzmanagement sowohl in Betrieben wie auch in Bildungs- und anderen Institutionen an Bedeutung.

    Was aber bringt die Ausrichtung an Kompetenzen und wie kann Kompetenzorientierung in Lehre, Unterricht und Personalentwicklung sowohl für die einzelnen Personen wie auch für die Organisation sinnvoll und gewinnbringend umgesetzt werden? Im Zertifikatslehrgang erhalten Sie Antworten und erweitern die für Ihre Tätigkeit relevanten Kompetenzen.

    Abschluss

    Certificate of Advanced Studies in «Kompetenzmanagement» der Pädagogischen Hochschule FHNW, 15 ECTS-Punkte.

    Der CAS «Kompetenzmanagement» kann im Rahmen des Weiterbildungsmasters MAS «Erwachsenenbildung und Bildungsmanagement» der Pädagogischen Hochschule FHNW belegt und angerechnet werden.

    Aufbau

    Der CAS «Kompetenzmanagement» besteht aus einem Basismodul, einem Modul zum persönlichen Kompetenzmanagement, zwei zur Auswahl stehenden Vertiefungsmodulen sowie einem Abschlussmodul.

    Der Zertifikatslehrgang

    • befähigt die Teilnehmenden zur kritischen Auseinandersetzung mit Kompetenzorientierung im Bildungsbereich;
    • vermittelt Kenntnisse über unterschiedliche theoretische Konzepte, Modelle und Begrifflichkeiten;
    • beinhaltet Anleitung und Begleitung zur persönlichen Kompetenzentwicklung, zur Dokumentation und zum Nachweis von Kompetenzen;
    • bietet Anleitung und Unterstützung zur Umsetzung der Kompetenzorientierung im eigenen Berufskontext als Dozentin/Dozent in der Aus- und Weiterbildung, als Lehrperson in der Schule oder als Führungsperson.

    Modul 1:
    Basismodul Kompetenzorientierung

    • Konzepte, Zugänge, Begrifflichkeiten, theoretische Grundlagen
    • Verfahren und Instrumente zum Nachweis, zur Messung und Validierung von Kompetenzen

    Modul 1 kann einzeln besucht werden.

    Modul 2:
    Persönliches Kompetenzmanagement

    • Nachweis und Dokumentation von persönlichen und beruflichen Kompetenzen
    • Standortbestimmung und Weiterbildungsplanung
    • Reflexion zu Nutzen, Einsatz und Wirkung im eigenen Arbeitskontext

    Modul 3:
    Vertiefung

    Module zur Wahl

    Modul 3A:
    Kompetenzorientierte Hochschullehre/Kompetenzorientierter Unterricht

    • Grundlagen einer kompetenzorientierten Lehre in Hochschule und Erwachsenenbildung
    • Grundlagen eines kompetenzorientierten Unterrichts in der Schule
    • Überprüfen und Beurteilen von Kompetenzen auf der Basis von spezifischen Kompetenzprofilen

    Modul 3B:
    Kompetenzorientierte Personalentwicklung

    • Grundlagen, Ziele und Instrumente eines strategisch-institutionellen Kompetenzmanagements
    • Kompetenzorientierte Personalentwicklung und Führungsinstrumente
    • Wirkung auf Organisation, Strukturen und Prozesse

    Modul 4:
    Zertifikatsmodul

    • Umsetzungsprojekt, Zertifikatsarbeit, Abschluss und Zertifizierung

    Dozierende

    • Peter Dehnbostel, Prof. Dr., Professor für Betriebliches Bildungsmanagement, Deutsche Universität für Weiterbildung (DUW), Berlin
    • John Erpenbeck, Prof. Dr., Professor für Kompetenzmanagement, Steinbeis Transfer Institut Business Administration and International Entrepreneurship, Herrenberg
    • Heidi Kleeb, Dozentin für Weiterbildung und Erwachsenendidaktik, PH FHNW
    • Katrin Kraus, Prof. Dr., Leiterin Institut Weiterbildung und Beratung, PH FHNW
    • Jean-Paul Munsch, Dr., Supervisor und Organisationsberater bso, PH FHNW
    • Martin Schmid, Dr., Dozent und wissenschaftlicher Mitarbeiter für Erwachsenenbildung und Weiterbildung, PH FHNW
    • Christof Thierstein, Dozent für Organisations- und Qualitätsentwicklung, Organisationsberater, PH FHNW
    • Monika Tschopp, Dozentin für Erwachsenendidaktik und Organisationsentwicklung, PH FHNW
    • Agnes Weber, Dozentin für Pädagogik, PH FHNW

    Adressatinnen

    • Dozierende in der Aus- und Weiterbildung: zum Aufbau und zur Erweiterung ihres Wissens und Könnens im Umgang mit Kompetenzorientierung im spezifischen Praxisfeld
    • Lehrpersonen: zur Vorbereitung im Umgang mit Kompetenzen und Kompetenzorientierung bei der Umsetzung des Lehrplans 21
    • Führungspersonen in Bildungsinstitutionen: zum Aufbau und zur Umsetzung einer kompetenzorientierten Personalentwicklung in ihrer Organisationseinheit

    Zulassungsbedingungen

    • Tertiärer Abschluss
    • Berufserfahrung

    Arbeitsformen

    • Input zu Theorien, Konzepten, Modellen, Instrumenten
    • Prozessbegleitung im persönlichen Kompetenzmanagement
    • Diskussion, Reflexion, Erfahrungsaustausch
    • Bearbeitung von Praxisbeispielen
    • Lernaufträge, Transferberatung

    Arbeitsaufwand

    Total 450 Stunden (15 ECTS-Punkte):

    • 180 Stunden Präsenzveranstaltungen
    • 270 Stunden Selbststudium inkl. Leistungsnachweise und Zertifikatsarbeit

    Leistungsnachweise

    Jedes Modul wird mit einem Leistungsnachweis abgeschlossen. Die Modulbestätigung wird erteilt, wenn die verlangte Präsenz nachgewiesen und der Leistungsnachweis anerkannt ist.

    Das Zertifikat wird erteilt, wenn die Präsenz in den Modulen nachgewiesen und die Modulleistungsnachweise sowie die Zertifikatsarbeit anerkannt sind.

    Organisatorisches

    Anmeldetermin

    24. Juni 2016

    Studienbeginn

    25. August 2016

    Dauer

    1 Jahr, 22,5 Präsenztage im Zeitraum August 2016 bis Oktober 2017

    Daten

    Modul 1: Basismodul Kompetenzorientierung

    • Do/Fr, 25/26.8.2016
    • Di, 13.9.2016
    • Mi, 14.9.2016, Nachmittag
    • Do/Fr, 27./28.10.2016
    • Mo/Di, 14./15.11.2016

    Modul 2: Persönliches Kompetenzmanagement

    • Do, 1.12.2016
    • Mi, 4.1.2017, Nachmittag
    • Do, 26.1.2017, Nachmittag
    • Di, 14.2.2017

    Modul 3: Vertiefungsmodule Module 3A und 3B zur Auswahl

    • Do/Fr, 16./17.3.2017
    • Di/Mi, 2./3.5.2017
    • Fr, 16.6.2017
    • Sa, 17.6.2017, Vormittag
    • Do/Fr, 29./30.6.2017

    Modul 4: Zertifikatsmodul

    • Do/Fr, 17./18.8.2017
    • Di/Mi, 19./20.9.2017
    • Fr., 20.10.2017, Nachmittag

    Arbeitszeiten in der Regel 8.30–12.00 und 13.30–17.00 Uhr

    Ort(e)

    Olten; Brugg-Windisch

    Kosten

    CHF 8500.–

    • Für Lehrpersonen mit Anstellung im Kanton Aargau: CHF 5100.–
    • Für Lehrpersonen mit Anstellung im Kanton Solothurn: CHF 5100.–

    Basismodul «Kompetenzorientierung»: CHF 2900.–

    • Für Lehrpersonen mit Anstellung im Kanton Aargau: 1700.–
    • Für Lehrpersonen mit Anstellung im Kanton Solothurn: CHF 1700.–

    Lehrpersonen mit einer Anstellung beim Kanton Basel-Landschaft wenden sich für Informationen betreffend Kostengutsprache an die Fachstelle Erwachsenenbildung Basel-Landschaft FEBL, febl@bl.ch, www.febl.ch.

    Für Mitarbeitende der Pädagogischen Hochschule FHNW gelten spezielle Bestimmungen.

    Die Spesen gehen zu Lasten der Teilnehmenden.

    Kontakt

    Fachhochschule Nordwestschweiz
    Pädagogische Hochschule
    Institut Weiterbildung und Beratung
    Obere Sternengasse 7
    4502 Solothurn

    Beratung

    Monika Tschopp
    T +41 32 628 67 17

    Administration

    Nicole Grogg
    T +41 56 202 75 67

    Informationen für:
    Suchportlet