Bitte wählen Sie die entsprechende Kategorie und navigieren Sie zum gewünschten Angebot oder
    suchen Sie mit einem Begriff, einem Namen oder der Kursnummer.

    Bitte beachten Sie die Hinweise zur Anmeldung.

     



    Alle AG SO

    Search results - 1 items matching your criteria.


    Verweigerung, Widerstand, Wertschätzung

    Freie Plätze: 30 (Stand: 25.05.2017)
    Schulischer Alltag ist Beziehungsgestaltung: Damit Kinder lernen können, brauchen sie ein lebendiges Gegenüber, das in der Lage ist, zu ermutigen, Neugierde zu wecken, Leistung anzuerkennen, Reibungsfläche zu bieten und Phasen der Verweigerung zu überwinden. Im Umfeld der Erwachsenen braucht es Lehrpersonen als Partner/-innen: für ein Erziehungsbündnis, zur gegenseitigen Unterstützung und zum Diskurs über Erziehungsziele und Werte. Dies alles erfordert ein hohes Mass an Einsatz und Beziehungskompetenz. Der Kurs befasst sich mit dem Beziehungsgeschehen im schulischen Alltag und seinem Spannungsfeld zwischen Verweigerung, Widerstand und Anerkennung. Angeboten werden zwei Sitzungen zum Umgang mit Widerstand und Verweigerung im Unterricht. Der Kurs verknüpft Erfahrungen der Teilnehmenden, Fallbeispiele, praktische Übungen, theoretische Konzepte.
    Zielgruppe
    alle Stufen
    Anmeldeschluss
    16.06.2017
    Kurskosten
    CHF 320.00 (CHF 288.00 für Lehrpersonen Volksschule in Anstellung AG/SO)
    Finanzierung
    SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B) ¦ AG: 100% Kanton
    Kursnummer
    4-17.P-K-BB1414/01
    Kursort
    Solothurn
    Kursleitung
    Julia Papst, Dozentin Pädagogische Psychologie PH FHNW
    Kateri Lässer, Dozentin für Pädagogische Psychologie PH FHNW
    Kontakt
    +41 32 628 66 22 (nicole.sommer@fhnw.ch)
    Kurstermine
    16.08.2017, 13:30 - 17:00 Uhr
    30.08.2017, 13:30 - 17:00 Uhr