Artikelaktionen

    Luuise – Lehrpersonen unterrichten und untersuchen integriert, sichtbar und effektiv

    Luuise bietet die Gelegenheit, bewusst etwas wiederkehrend Störendes im täglichen Unterrichten unter die Lupe zu nehmen und gemeinsam mit der Klasse anzugehen. Das schulinterne Weiterbildungsangebot steht in unmittelbarer und konkreter Auseinandersetzung mit dem Kerngeschäft Unterricht.

    Bild Luuise

    Integrierte Schul- und Unterrichtsentwicklung

    Luuise fügt sich in aktuelle schulische Vorhaben und bestehende Strukturen vor Ort ein. Dies unterstützt die Stabilisierung und Weiterentwicklung guten Unterrichts schulweit.

    Luuise als schulinternes Weiterbildungsangebot

    Das schulinterne Weiterbildungsangebot umfasst die Beratung der Schulleitung zur Einbettung von Luuise in die Schul- und Qualitätsentwicklung sowie die Begleitung und Beratung der Lehrpersonen im Luuise-Verfahren:

    • Planungsgespräch mit der Schulleitung
    • Informationsveranstaltung
    • Weiterbildungstag
    • Beratung und Begleitung der Lehrpersonen bei der Umsetzung
    • schulinterner Präsentationsanlass

    Das kompetente Kursleitungsteam setzt sich aus erfahrenen Lehrpersonen aller Schulstufen sowie ausgebildeten Beratungspersonen zusammen.

    Jede Lehrperson arbeitet selbstbestimmt an ihrem Unterricht

    Im Rahmen der Luuise-Weiterbildung bearbeitet die Lehrperson eine pädagogische-didaktische Knacknuss/Herausforderung des eigenen Unterrichts. Eine Knacknuss könnte z.B. die mangelnde Selbständigkeit oder Aktivität der Lernenden im Unterricht sein. Ausgehend von dem selbstdefinierten Veränderungsziel setzt die Lehrperson ein passendes Erhebungsinstrument während des Unterrichts ein, um die Zielerreichung sichtbar zu machen (z.B. Strichliste, Zahlenstrahl). Die Gleichzeitigkeit von Untersuchung und Unterrichten gelingt, indem die Daten durch die Schülerinnen und Schüler erhoben werden. Das Sichtbarmachen der Daten zeigt den Stand der Klasse unmittelbar auf und bietet Gelegenheit, die Zielerreichung im Klassenverband zu besprechen.

    Auch Herausforderungen des kompetenzorientierten Unterrichts können mit Luuise bearbeitet werden.

    Das Weiterbildungsangebot unterstützt die Lehrpersonen in ihrem selbstbestimmten Handeln und bietet viel Handlungsspielraum bei der individuellen Umsetzung des Luuise-Projekts.

    Luuise – eine unterrichtswirksame Weiterbildung

    In den letzten Jahren sind vom Kindergarten bis zur Erwachsenenbildung ca. 300 Luuise-Projekte umgesetzt worden. Trotz Aufwands beim Erlernen des Verfahrens resümieren Lehrpersonen ganz überwiegend positiv und selbstbewusst: «An diesem Angebot der Pädagogischen Hochschule finde ich ganz herausragend, dass wir in der Weiterbildung und in der Lerngemeinschaft konzentriert zu unserem zentralen Berufsinhalt zusammengearbeitet haben», meint eine Teilnehmerin. Ein Teilnehmer resümiert, dass die Schreibarbeit beim Formulieren des eigenen Vorhabens fordernd sei. «Ich sehe aber ein, dass es nur so für die Kursleitenden und für Dritte möglich ist, gezielte Rückmeldungen zu geben. Diese sind es letztendlich auch, die mich entscheidend weitergebracht haben.»

    Bisherige Forschungsergebnisse zu Luuise belegen, dass die Berufszufriedenheit sowie die Lehrpersonen-Selbstwirksamkeit positiv beeinflusst und die Professionalität der Lehrpersonen gestärkt werden. Diverse Elemente von Luuise unterstützen die persönlichen Ressourcen von Lehrpersonen, welche im Umgang mit Belastungen des Berufsalltags von hoher Bedeutung sind. Durch das gemeinsame Umsetzen des Luuise-Projekts bestätigen die Lehrpersonen eine Verstärkung der Lehrer-Schüler-Beziehung. Internationale Bildungsforschungsergebnisse zeigen, dass dieses (formative) Bewerten des eigenen Unterrichts die Lernleistungen der Schülerinnen und Schüler entscheidend unterstützt (z. B. Hattie, 2015).

    Kontakt für Interessierte

    Weiterführende Informationen

    Kontakt

    Prof. Dr. Wolfgang Beywl
    Leitung

    T +41 56 202 80 38

    Mitarbeit: Karin Frey, Roland Härri, Marcel Hatt (extern), Karin Maienfisch, Miranda Odermatt, Kathrin Pirani (extern), Philipp Schmid und Monika Wyss (extern)

    Pädagogische Hochschule FHNW
    Institut Weiterbildung und Beratung
    Campus Brugg-Windisch
    Bahnhofstr. 6
    CH-5210 Windisch

    Informationen für:
    Suchportlet