Artikelaktionen

Das Zentrum Lesen, Medien, Schrift

Das Zentrum Lesen der Pädagogischen Hochschule FHNW forscht und entwickelt im Bereich der Literalität mit dem Ziel, Kinder, Jugendliche und Erwachsene in ihren sprachlichen Kompetenzen zu fördern. Dabei sollen auch Lehrende in ihrem Unterricht Unterstützung finden. 

Unser Zentrum | Kontakt | Kinder- und Jugendbuchrezensionen

  • Blog zu Kinder- und Jugendliteratur
    Jahr für Jahr erscheinen unzählige neue Kinder- und Jugendbücher. In einem Blog  veröffentlicht das Zentrum Lesen sowie eingeladene Gäste laufend Empfehlungen für Kinder- und Jugendbücher und stellt Unterrichtsideen sowie neue Erkenntnisse aus der Forschung vor.  Mehr erfahren... 

  • Novizinnen und Novizen im Schreibunterricht – «NoviS»
    Schulisches Lernen ist häufig mit Schreiben verbunden. Häufig aber wird unterschätzt, welche Anforderungen das Verfassen von Texten tatsächlich stellt. Die Studie nimmt angehende Lehrerinnen und Lehrer in den Blick, fragt nach deren Wissen über Schreiben und Schreibprozesse und beobachtet sie in der praktischen Arbeit mit Primarschulkindern.
    Mehr erfahren...

  • elinet-web.jpg

    ELINET

    ELiNet ist ein europaweites Netzwerk, das knapp 80 Organisationen aus 28 Staaten umfasst und in dessen Kontext sich ExpertInnen in Sachen Literalitätsförderung vernetzen und austauschen. Ihre Aktivitäten und ihre Produkte sind auf einer Informationsplattform einseh- und downloadbar. Die einzelnen Länderreports finden Sie hier

  • Transformation von schulischem Wissen seit 1830 

    Schulisches Wissen ist das Resultat von gesellschaftlichen und bildungspolitischen Wandlungsprozessen. Das Sinergia-Projekt untersucht diese Prozesse aus historischer Perspektive anhand von Lehrplänen und Bildungsdiskursen für die deutsch- und die französischsprachige Schweiz sowie für den Kanton Tessin.
    Mehr erfahren...

  • Schreiben-Slider.jpg

    Textverstehen in den naturwissenschaftlichen Schulfächern  
    Das Lesen von Texten spielt auch im naturwissenschaftlichen Unterricht eine zentrale Rolle. Doch oft können vor allem schwächere Schülerinnen und Schüler die schulischen Fachtexte aufgrund von Textschwierigkeiten nicht verstehen. Ziel des Forschungsprojekts ist es herauszufinden, wie naturwissenschaftliche Lehrmitteltexte an die Verstehensmöglichkeiten von schwächeren Leserinnen und Lesern angepasst werden können.    Mehr erfahren...

  • Die Sprachstarken
    Die Sprachstarken sind ein Lehrmittel für den Deutschunterricht  von der zweiten bis zur neunten Klasse. Das Lehrwerk ist auf die Kompetenzbeschreibungen des Lehrplans 21 abgestimmt ist und orientiert sich und am Kompetenzmodell von HarmoS. 
    Mehr erfahren...

  • Tamoli
    Das Projekt «TAMoLi» untersucht den Literaturunterricht auf der Sekundarstufe I. Wie gestaltet er sich? Welche Ziele sind Lehrerinnen und Lehrern wichtig? Welche Texte werden gelesen? Welche Lesemotivationen entwickeln Schülerinnen und Schüler? Um Einblick in die Vielfalt der Schulpraxis zu erhalten, suchen wir die Kooperation mit Lehrpersonen und ihren Schulklassen..
    Mehr erfahren...

Projekt-Quims.jpg

QUIMS

Das Programm QUIMS arbeitet an den zwei Schwerpunkten «Schreiben auf allen Schulstufen» und «Sprache und Elterneinbezug» im Kindergarten.

> Weitere Informationen


Schreibberatung

Die Schreibberatung der PH FHNW bietet allen Studierenden und Dozierenden Materialien und Informationen zum Schreiben.  

> Mehr dazu...

Navigation
    Suchportlet