Projekt- und Publikationstool Novizinnen und Novizen im Schreibunterricht (NoviS)
Navigation
Startseite
Globaler Bereichsfilter
APS - Angewandte Psychologie
HABG - Arch., Bau, Geomatik
HGK - Gestaltung und Kunst
HLS - Life Sciences
MHS - Musikhochschulen
PH - Pädagogische Hochschule
HSA - Soziale Arbeit
HT - Technik
HSW - Wirtschaft
DIR/SRV - Direktion, Services
Übrige
 

Novizinnen und Novizen im Schreibunterricht (NoviS)

Über das Wissen und Können von Primarlehrpersonen, Schreiben zu unterrichten, ist wenig bekannt, gerade auch im Hinblick auf das erste Berufsjahr. Das Hauptziel der SNF-Studie «Novizinnen und Novizen im Schreibunterricht (NoviS)» besteht darin, zu untersuchen, welches Wissen und welche Überzeugungen angehende Lehrpersonen für den Schreibunterricht mitbringen und auf welcher Basis sie ihren Schreibunterricht im ersten Berufsjahr gestalten. Schreibkompetenz zählt wie Lesekompetenz zu den Schlüsselqualifikationen. Trotzdem verfügen je nach Studie 20–30% der Schülerinnen und Schüler am Ende der Sekundarstufe I nicht über ausreichende Schreibkompetenzen. Auf diesem Hintergrund ergibt sich ein Handlungsbedarf: Um den Anteil der Schülerinnen und Schüler mit unzureichenden Schreibkompetenzen verringern zu können, bedarf es eines wirksameren Schreibunterrichts. Ob Empfehlungen zu empirisch wirksamen Fördermassnahmen in die Schulpraxis implementierbar sind und auch umgesetzt werden, lässt sich aber nur mit Sicherheit bestimmen, wenn mehr über den Schreibunterricht in der Schulpraxis bekannt ist, als dies bisher der Fall ist. Hier setzt NoviS an: Untersuchungsgegenstand ist die Unterrichtspraxis im Bereich Schreiben von Primar-Lehrpersonen im ersten Berufsjahr. Im Fokus steht dabei der Übergang von der Lehrer- und Lehrerinnenausbildung in die Schulpraxis. Zum einen wird danach gefragt, wie gut Novizen und Novizinnen des Lehrerberufs auf den Schreibunterricht vorbereitet sind. Zum anderen wird der praktische Umgang solcher Novizen und Novizinnen mit allfälligen Schwierigkeiten im Schreibunterricht in der heiklen Berufseinstiegsphase untersucht. Die Ergebnisse werden auf Implikationen für die Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen geprüft.

Finanzierung Schweizerischer Nationalfonds (SNF)
Projektpartner
Mirjam Weder Dr. des.  
Forschungsteam
Projekttyp angewandte Forschung
Status laufend
Dauer 01.01.2013 bis 31.12.2015
Kontaktperson
Afra Sturm Prof. Dr. (Persönliches Profil)
Organisatorischer Bereich
Such-Portlet
 Publikationen  Projekte
Statistik Projekte (1445)
Forschungsprojekte - 1126
angewandte Forschung - 925
Auftragsforschung - 201
Dienstleistungsprojekte - 168
Weitere Projekte - 149
Weiterbildung Dritte - 32
Weiterbildung CAS/DAS/MAS - 6
Anderer Projekttyp - 111
unassigned projects - 2

Weitere Statistikdaten