Auf dem Weg zum nachhaltig integrierten Geschäftsbericht

Die Geschäftsberichterstattung ist seit einigen Jahren im Umbruch. Immer mehr Firmen beschränken sich nicht mehr auf einen Tätigkeitsbericht, der nur über ihre ökonomischen Leistungen Auskunft gibt. Nach und nach er-wächst eine integrierte Berichterstattung, die auch über die ökologischen und sozialen Leistungen eines Unternehmens in einer Berichtsperiode informiert. Diese Art der Berichterstattung firmiert international unter der Bezeichnung Nachhaltigkeitsberichterstattung (Sustainability Reporting). In ihrer Neuauflage der erstmals 2003 durchgeführten Untersuchung der Nachhaltigkeitsberichterstattung der grössten Unternehmen der Schweiz konnte das Institute for Sustainable Management (IfSM) an der Fachhoch-schule Aargau Nordwestschweiz diesen Trend eindeutig verifizieren. Die wichtigsten Ergebnisse der Untersuchung: Die Anzahl der Unternehmen, die einen Nachhaltigkeitsbericht vorlegen, hat sich im Vergleich zu 2003 von sieben auf 15 mehr als verdoppelt; Umwelt- und Sozialberichte werden immer mehr zum "Auslaufmodell"; Der Industriekonzern ABB bleibt der beste Berichterstatter; sein Vorsprung auf Holcim und Coop ist jedoch nur hauchdünn; Geschäftsberichte der Zukunft werden Nachhaltigkeitsberichte sein. Das Buch enthält detaillierte Angaben zu allen untersuchten Unternehmen. Insgesamt wurden 248 Quellen von 122 Berichterstattern analysiert.

Bibliografische Darstellung Daub, Claus-Heinrich/Karlsson, Ylva Elisabet/Ergenzinger, Rudolf/Stiller, Sebastiaan/Philippi, Stefan/Scherrer, Yvonne Myrtha/Schmassmann, Hector/Lukas, Bieri (2004). Auf dem Weg zum nachhaltig integrierten Geschäftsbericht. 1. Aufl. Basel: edition gesowip.
Publikationstyp Buch/Monographie
Jahr 2004 
Autorinnen und Autoren Daub, Claus-Heinrich Karlsson, Ylva Elisabet Ergenzinger, Rudolf Stiller, Sebastiaan Philippi, Stefan Scherrer, Yvonne Myrtha Schmassmann, Hector Bieri , Lukas
Verlag edition gesowip
Verlagsort Basel
Seite/n 411
Identifikation
  • ISBN 3906129217
Sprache der Publikation Deutsch
Kontakt
Claus-Heinrich Daub Prof. Dr. phil. (Persönliches Profil)
Organisatorischer Bereich