Artikelaktionen

    ESInfo

    Künftig werden vermehrt erneuerbare Energiequellen wie Sonne, Wind und Wasser genutzt sowie Brennstoffzellen und Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen zur Anwendung gelangen. Unabhängig davon, ob sie zentral – z.B. in Form von Windparks – oder dezentral installiert werden, erweitern diese Anlagen die Energieerzeugung um eine stochastische Komponente.

    Die Vorstudie ESInfo ist Teil des Pilotprojekts VEiN ("Verteilte Einspeisungen in Niederspannungsnetzen"). VEiN untersucht die Auswirkungen von dezentralen Energieeinspeisungen und fokussiert ein aktives Management für den Betrieb der Verteilnetze. Verfolgt werden zwei Ziele:

    • die Sicherstellung der Netzqualität.
    • Die Garantie von mehr Autonomie für einzelne Zweige des Verteilnetzes, um den Energiekonsum auf die Energieproduktion abzustimmen.

    cloudcomputing2

    © Institut für Wirtschaftsinformatik FHNW, Kompetenzschwerpunkt Cloud Computing

    Finanzierung: ESInfo wird vom Bundesamt für Energie BFE im Rahmen des Projektes VEiN finanziert.

    Kontakt: Holger Wache (holger.wache@fhnw.ch) und Gwendolin Wilke (gwendolin.wilke@fhnw.ch)

    Informationen für:
    Suchportlet