You are here: wirtschaft → Medien und Öffentlichkeit → News → 71 neue Bachelor der trinationalen FHNW-Studiengänge
      Artikelaktionen

      02.04.2012

      71 neue Bachelor der trinationalen FHNW-Studiengänge

      71 neue Bachelor der trinationalen FHNW-Studiengänge

      Am 30. März 2012 konnten an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Lörrach 19 Absolventen und Absolventinnen des Bachelor-Studiengangs Mechatronik Trinational und 52 Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Bachelor of Science in International Business Management ihre Abschlussdiplome entgegen nehmen.

      Studieren in drei Ländern für drei Abschlüsse

      Der trinationale Studiengang International Business Management beschäftigt sich nicht nur mit anderen Ländern und interkulturellen Themen, die Studierenden verbrachten auch je 2 Semester in Frankreich, Deutschland und der Schweiz und studierten dort in drei Sprachen: Französisch, Deutsch und Englisch. Drei Diplome der beteiligten Schulen (Université de Haute-Alsace in Colmar, Duale Hochschule Baden-Württemberg in Lörrach und Hochschule für Wirtschaft FHNW in Basel) und der Bachelor of Honours der Open University of London sind der verdiente Lohn dafür. Die Diplome wurden durch die Studiengangleiter Prof. Dr. Rainer Feninger, Prof. Dr. Michael Pülz und Dr. Philippe Guerlain überreicht.

      Vier Zertifikate für Mechatronik

      Die Studiengangleiter Prof. Dr. Stephan Müller, Prof. Dr. Stefan Hess und Prof. Frédéric Heim überreichten den 19 Mechatronik Trinational-Absolventinnen und -Absolventengleich vier Diplome: Das Diplom Bachelor of Science der FHNW, den Bachelor of Engineering der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Lörrach, das DUT und Licence der Université de Haute-Alsace und das Diplom der Open University, England, sowie das Spezialzertifikat Mechatronik Trinational. Erstmals erhielten sie auch das Zertifikat der Deutsch-Französischen Hochschule.

      Auszeichnungen für hervorragende Leistungen

      Im Studiengang Mechatronik wurden mehrere Diplompreise vergeben: Der Preis für eine hervorragende Diplomarbeit wurde überreicht von der Genossenschaft Elektra Baselland EBL, Liestal, und ging an Silvan Wirth (Basel). Als Jahrgangsbester erhielt Lennart Fahnenmüller (Köln) den Preis des Freundeskreises der Dualen Hochschule Baden-Württemberg.

      Im Studiengang International Business Management erhielt Sabrina Vetter (Hilzingen) den von der Fisher Clinical GmbH, Allschwil gesponserten Preis für die beste Bachelor Thesis. Sabrina Vetter und Anna Zöllner (Waldbüttelbrunn) wurden auch für den besten Notendurchschnitt ihrer jeweiligen Klasse honoriert.

      Neu vergibt die FTAlumni den Trinat-Sonderpreis für eine hervorragende Diplomarbeit, welche die Trinationalität besonders hervorgehoben hat, Dieser ging an den Mechatronik-Absolventen Jan Ries (Lübeck).

      Begehrte Studienplätze

      Die Studienplätze pro Land und Studiengang sind beschränkt und äusserst begehrt. So findet eine strenge Selektion statt, die neben den ausgezeichneten Maturitätsnoten (Berufsmatur oder gymnasiale Matur) auch ein erfolgreiches persönliches Interview verlangen. Flexibilität und Einsatzbereitschaft werden für das Studium als selbstverständlich vorausgesetzt.

      Kontakt Hochschule für Wirtschaft FHNW

      Prof. Dr. Michael Pülz, Studiengangleiter
      Peter Merian-Strasse 86, 4002 Basel
      T +41 61 279 18 42 michael.puelz@fhnw.ch

      www.fhnw.ch/wirtschaft

      Kontakt Hochschule für Technik FHNW

      Prof. Dr. Stephan Müller, Studiengangleiter
      Gründenstrasse 40, 4132 Muttenz
      Tel. +41 61 467 42 71 (direkt)
      stephan.mueller@fhnw.ch

      Jacqueline Ebener, Sekretariat
      Tel. +41 61 467 45 91, www.trinational.net

      www.fhnw.ch/technik

      Rubrik: International, Lehre, Medienmitteilung/Communiqué

      Informationen für:
      Suchportlet

      Anmeldungen für Herbst 2014 sind noch möglich.

      Bachelor Studium



      13.9.2014: Tag der offenen Tür
      Campus Brugg-Windisch

       Open doors Windisch