Skip to main content

BIM-Methode praxisnah anwenden am Übungsbeispiel Plusenergie-Gebäude swisswoodhouse - energie-cluster.ch

Building Information Modeling (BIM) revolutioniert das Bauen. Vielen reden darüber, aber nur wenige verstehen die BIM-Methode wirklich anzuwenden.

Fachleute erläutern die Grundlagen von BIM und anhand einer umfassenden Praxisübung können Sie selber Lösungen erarbeiten. Die Übung wurde eigens für diesen Kurs von energie-cluster.ch zusammen mit den top BIM-Experten und Architekten der Schweiz erarbeitet. Das Beispielobjekt Plusenergie-Gebäude swisswoodhouse* in Möriken ist einzigartig für Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit und hochstehende Architektur.

Kursziele
• Sie erfahren, was die BIM-Methode bedeutet und welche Mehrwerte es schaffen kann.
• Sie lernen zwei weitverbreitete Softwares kennen: ArchiCAD und Solibri.
• Sie vertiefen Ihre BIM-Fähigkeiten anhand eines konkreten Praxisbeispiels.
• Mit der hands-on Übung erleben Sie die Software Solibri live.
• Sie empfangen Anregungen von Anbietern und BIM-Anwendern und pflegen bei Networking Kontakte.

Informationen und Kursorte
22. November 2018 in Zürich | HWZ, Hochschule für Wirtschaft, Zürich
28. November 2018 in Bern | Sorell Hotel Ador, Bern

Moderation: Begrüssung, Einleitung, Übersicht
Dr. Frank Kalvelage, Geschäftsleiter energie-cluster.ch

Mehrwerte durch Building Information Modeling (BIM) und digitalisiertes Bauen
Prof. Manfred Huber, Mark Moyses | Fachhochschule Nordwestschweiz

Das intelligente Team für Ihre BIM-Projekte
Philipp Escher, IDC AG

Vom Ziel zum Modell - wie komme ich vom Ziel zum geeigneten Bauwerksmodell?
Prof. Manfred Huber, Mark Moyses | Fachhochschule Nordwestschweiz

Umsetzung in der Praxis: Projektvorstellung, Grundparameter des Plusenergie-Gebäudes, Einführung in die Praxisübung
Matthias Füglistaler, Reto Bürgi | Setz Architektur AG; in Zusammenarbeit mit FHNW

Praxisübung Teil 1: Aufbau des BIM-Projekts, Auswertung des Projekts im Solibri, Berechnung des Plusenergie-Gebäudes
Matthias Füglistaler, Reto Bürgi | Setz Architektur AG; in Zusammenarbeit mit FHNW

Praxisübung Teil 2: Variantenstudie mit neuen Grundparametern und deren Auswirkungen, Energetisches Optimierung mit BIM, Vorteile der BIM-Methode in der Praxis
Matthias Füglistaler, Reto Bürgi Setz Architektur AG; in Zusammenarbeit mit FHNW

Zusammenfassung, Weiterentwicklung und Ausblick der BIM-Methode in der Schweiz
Dr. Frank Kalvelage, Geschäftsleiter energie-cluster.ch

Spezialpreis für Studierende: CHF 250.--

Diese Seite teilen: