Skip to main content

MAKE/SENSE PhD Programm

Das Doktoratsprogramm MAKE/SENSE der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW fördert die praxisorientierte Forschung in Kunst und Design und fokussiert auf drei zukunftsweisende Themenfelder: Planetarity, Materiality und Response-ability. In individuellen Projekten und kollektiven Diskussionen erforschen die Doktorierenden die Potenziale der praxisbasierten Forschung in Kunst und Design für soziokulturelle, politische und ökologische Transformationen.

Wir ermutigen zu interdisziplinärer Praxis und fördern den regelmäßigen Austausch zwischen Doktorierenden mit unterschiedlichen Hintergründen und Ideen. Unser strukturiertes 3-jähriges Curriculum erschliesst Forschungsmethoden, zeitgenössische Theorie und geisteswissenschaftliche Perspektiven für die praxisbasierte Forschung. Das Studienprogramm fördert die Arbeit der Studierenden, bezieht ausgewählte Gäste und Diskussionspartner*innen mit ein und zielt darauf ab, ein stetig wachsendes Vokabular der praxisbasierten Forschung zu entwickeln. Das öffentliche Programm mit Workshops und Vorträgen ist eine gute Möglichkeit, mit uns in Kontakt zu treten und mehr über die aktuelle Arbeit der Doktorierenden und Betreuenden zu erfahren. 

Das Programm integriert die Expertise von Dozierenden aus den Instituten der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, darunter das Institut für Experimentelles Design und Medienkulturen, das Institut für Ästhetische Praxis und Theorie, das Institut Lehrberufe für Gestaltung und Kunst, das HyperWerk und das Institut für Visuelle Kommunikation. Die Betreuenden haben praktische und theoretische Hintergründe und sind gut positioniert, um die Doktorierenden in ihrer Forschung zu unterstützen. Das PhD-Studium wird in Partnerschaft mit der Kunstuniversität Linz angeboten und von swissuniversities unterstützt. Die Programmaktivitäten stützen sich ausserdem auf ein hervorragendes Netzwerk von internationalen Partnern, darunter: das Internationale Forschungszentrum Kulturwissenschaften (IFK), Exzellenzcluster Matters of Activity der Humboldt-Universität zu Berlin, SciencesPo Media Lab Paris und Meta-Lab(at)Harvard

Aktuelles

STUDY WITH US: MAKE/SENSE PhD Programme

Apply now for our joint PhD programme between the FHNW Academy of Art and Design in Basel and the University of Art and Design Linz: MAKE/SENSE.

zu STUDY WITH US: MAKE/SENSE PhD Programme

OTHERWARE – new public lecture series

Under the topic "OTHERWARE," the ECAM Graduate School presents a new public lecture series that deepens the discussions on othering processes and practices by ...

zu OTHERWARE – new public lecture series

Cartographies of the unseen

Der Künstler und Filmemacher Felipe Castelblanco, aktuell PHD-Student am ECAM, stellt seine Arbeit im Rahmen der Regionale 21 im Kunstraum Klingental in Basel ...

zu Cartographies of the unseen

Veranstaltungen

09.06.2021, Online

OTHERWARE: Dehlia Hannah «Air’s Inversions»

Under the topic "OTHERWARE," the ECAM Graduate School presents a new public lecture series that deepens the discussions on othering processes and practices by ...

zu OTHERWARE: Dehlia Hannah «Air’s Inversions»
21.04.2021, Online

OTHERWARE: Miloš Trakilović «In the Ruin of Representation»

Under the topic "OTHERWARE," the ECAM Graduate School presents a new public lecture series that deepens the discussions on othering processes and practices by ...

zu OTHERWARE: Miloš Trakilović «In the Ruin of Representation»
14.04.2021, Online

OTHERWARE: Oxana Timofeeva «Solar Politics»

Under the topic "OTHERWARE," the ECAM Graduate School presents a new public lecture series that deepens the discussions on othering processes and practices by ...

zu OTHERWARE: Oxana Timofeeva «Solar Politics»

Kontaktdaten

Dr. Selena Savic
Dr. Selena Savic Researcher
Telefon :
Diese Seite teilen: