Skip to main content

SUGGESTED READING

03.11.2020 | Hochschule für Gestaltung und Kunst

Der Kunsthistoriker Dr. Michael Rottmann, Projektleiter am Institut Experimentelle Design und Medienkulturen, publizierte in Zusammenarbeit mit dem Zentrum Paul Klee Bern den Aufsatz PAUL KLEES »HONIGSCHRIFT«: ÜBERLEGUNGEN ZUM VERHÄLTNIS VON AUTOMATISMUS, AUTOMATISIERUNG, MASCHINEN UND MATHEMATIK.

Paul Klee thematisierte in seinen Sujets nicht bloss Maschinen und ihr Verhältnis zum Menschen, sondern arbeitete auch mit grafischen Maschinen in seiner künstlerischen Praxis, um Problemstellungen der Kunst zu behandeln.

Der Text ist auf der Homepage von ZWITSCHER-MASCHINE - Zeitschrift für internationale Klee Studien frei zugänglich abrufbar.

Die Forschung dazu entstand im Rahmen des an der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW Basel angesiedelten SNF-Projektes „Automatisierte Innovationen. Maschinenkünste des 20. und 21. Jahrhunderts im Spannungsdreieck von Subjekt, Medium und Prozess und ihre Beiträge zu Kreativitätsdiskursen“.

Institut Experimentelle Design- und Medienkulturen

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Gestaltung und Kunst Institut Experimentelle Design- und Medienkulturen, Hochhaus: D 3.01 Freilager-Platz 1 4142 Münchenstein b. Basel
Diese Seite teilen: