Skip to main content

Basler Grafikdesign in der Welt prämiert

Annik Troxler erhält zwei Preise für Plakatserie

Die Schweizer Grafikerin und Dozentin am Institut Visuelle Kommunikation der HGK FHNW, Annik Troxler (*1979), wurde an der Biennale für grafisches Design in Moskau mit dem Grossen Preis ausgezeichnet. Ihre Plakatserie für das Jazz Festival Willisau wurde von einer internationalen Jury aus über 12.000 Einreichungen ausgewählt.

Ähnlich viele Konkurrierende hatte sie bei der Posterbiennale in Ecuador. Hier wurde die gleiche Plakatserie aus über 10.000 eingereichten Arbeiten aus 80 Ländern mit Silber prämiert.

Im Magazin des renommierten American Institute of Graphic Arts AIGA finden sich folgende Worte zu den Eigenheiten der Poster: Sie sind so chaotisch wie ein Charlie Parker-Solo, aber so harmonisch wie ein Robert Glasper Klavierriff“.
Die beschriebene Verspieltheit ist den Arbeiten von Annik Troxler eigen: Durch die Anwendung spielerischer Techniken gepaart mit Konsequenz und Funktionalismus und einem starken Fokus auf inhaltliche, narrative und visuelle Qualität kreiert sie Plakate und visuelle Identitäten, in denen sich Typografie und Bilder auf ungewöhnliche Weise verbinden.

Annik Troxler

Annik

Dreispitz Basel

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Gestaltung und Kunst Freilager-Platz 1 4142 Münchenstein b. Basel
Diese Seite teilen: