Skip to main content

27.08.2021 | Hochschule für Musik, Klassik

Fritz-Gerber-Award für Luis Homedes López und Daniela Braun

Am 21. August wurde Luis Homedes López und Daniela Braun im Rahmen des Lucerne Festivals der Fritz-Gerber-Award verliehen. Der Saxophonist und die Klarinettistin sind zwei von drei Gewinner:innen des diesjährigen Fritz-Gerber-Awards. Wir gratulieren ihnen herzlich zu diesem Erfolg!

Luis Homedes López studiert an der Hochschule für Musik FHNW / sonic space basel im MA SP zeitgenössische Musik (Tutor Mike Svoboda), zuvor schloss er seinen MA P in der Klasse von Marcus Weiss ab.
Daniela Braun studierte an der Hochschule Luzern, der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main, der Norwegian Academy of Music in Oslo und startet im Herbst 2021 ihren MA SP zeitgenössiche Musik in Basel (Tutor Mike Svoboda).

Der 2015 von der Fritz-Gerber-Stiftung und Lucerne Festival ins Leben gerufene Fritz-Gerber-Award fördert jährlich drei junge Musiker:innen im Bereich der zeitgenössischen klassischen Musik. Jede:r Preisträger:in erhält ein Preisgeld von CHF 10'000 und ein Stipendium in Form einer Teilnahme an der Lucerne Festival Academy. Die Jury setzt sich zusammen aus Michael Haefliger, dem Intendanten von Lucerne Festival, dem Komponisten und Dirigenten Heinz Holliger und Instrumental-Coaches der Lucerne Festival Academy.

Kiefer-Hablitzel_Daniela_Luis.jpg

Diese Seite teilen: