Skip to main content

Steady Shot. Antrittskonzert Johannes Kreidler

Der Komponist und Konzeptkünstler Johannes Kreidler ist seit September 2019 Dozent an der HSM. Sein Antrittskonzert am Montag, 12. Oktober, gestaltet er gemeinsam mit Studierenden der Hochschule für Musik, Klassik.

Kreidlers erweiterte Definition von Musik schliesst Aspekte von Performance, Video, Licht, Sprache und Text mit ein. Er transportiert damit nicht selten auch pointierte politische Botschaften.

Charts Music (2009) Video

Einleitung in die Musiksoziologie (2010) für Sprecher und Video / Johannes Kreidler, Sprecher

Studie für Klavier, Audio-und Videozuspielung (2011) / Umberto Beccario, Klavier

Minusbolero (2009-2014) Kammermusikversion / Ruben Banuelos, Schlagzeug; Johannes Kreidler, Sprecher

Steady Shot (2015) für Klavier, Audio- und Videozuspielung (2015)  / Edoardo Milanello, Klavier

Fremdarbeit (2009) für Sopransaxophon, Violoncello, Schlagzeug, Keyboard und Moderator / Studierenden-Ensemble; Johannes Kreidler, Moderator

Der 'Weg der Verzweiflung' (Hegel) ist der chromatische (2011/2012) für Flöte, Klarinette, Posaune, Guitar, Klavier, 2 Schlagzeuger, Violine und Violoncello
Studierenden-Ensemble; Jürg Henneberger, Leitung

anschliessend Apéro


Johannes Kreidler wurde 1980 in Esslingen geboren. Er studierte von 2000 bis 2006 am Institut für Neue Musik der Musikhochschule Freiburg Komposition bei mathias spahlinger, Elektronische Musik bei Orm Finnendahl sowie Musiktheorie bei Ekkehard Kiem. Dazwischen war er als Stipendiat der Europäischen Union von 2004 bis 2005 Gaststudent am Institut für Sonologie (Computermusik) des Koninklijk Conservatorium Den Haag / Niederlande. Zusätzlich besuchte er Seminare in Philosophie und Kunstgeschichte an der Universität Freiburg.
Seit 2019 ist der Professor für Komposition an der Hochschule für Musik FHNW Basel. 

kreidler-foto-esther kochte.jpg

Datum und Zeit

12.10.2020 19:30 - 21:00 iCal

Veranstaltet durch

Hochschule für Musik

Kosten

Eintritt frei. Anmeldung erforderlich.

Diese Seite teilen: