Skip to main content

Zeiträume Basel: Biennale für neue Musik und Architektur

Vom 13. bis 22. September 2019 stehen unter dem Festivaltitel Der gemeinsame Raum Begegnungsorte rund um Architektur und Musik im Mittelpunkt. Für Formenvielfalt sorgen neben Konzerten auch Stadtspaziergänge, Mit-mach-Aktionen, eine Ausstellung, eine interaktive App, ein Festivalpavillon mit zahlreichen Aktionen, Gespräche u.v.a.

Die dritte Ausgabe von ZeitRäume Basel – Biennale für neue Musik und Architektur lädt vom 13. bis 22. September 2019 dazu ein, das Abenteuer des gemeinsamen Hörens und Erlebens zu feiern.

Unter dem Titel Der gemeinsame Raum erwarten Sie inspirierende Begegnungen mit Räumen und Klängen, überraschende Veranstaltungsformate und aussergewöhnliche Neuproduktionen. In den rund 25 Projekten an über 30 Orten in und um Basel können Sie Musik geniessen, durchs Quartier spazieren, eigene Klänge erfinden und Ausstellungen oder architektonische Interventionen erkunden – erleben Sie ein neues 45 Meter hohes Musikinstrument im Innenhof des Kunstmuseum Basel, Hauptbau oder die in experimentelle Farben und Klänge getauchte Kuppel der Markthalle. Entdecken Sie erste Highlights in unserer Vorschau.

Neben spielerischen Hörsituationen bietet der ZeitRäume-Pavillon ab 10. September 2019 an der Mittleren Brücke Gelegenheit für Begegnungen: Treffen Sie KomponistInnen, ArchitektInnen und MusikerInnen oder machen Sie mit, wenn der öffentliche Raum zum Summen gebracht wird. 

Das ganze Programm finden Sie online ab 13. August 2019.

Dass sich Zeitkunst und Raumkunst in einem Festival ausgerechnet in Basel begegnen, verdankt sich dem internationalen Ruf der Architekturstadt und der langen Tradition im Bereich der neuen Musik: Seit 2015 bringt ZeitRäume Basel das Beste aus beiden Bereichen zusammen. Von Musik-Akademie, Theater Basel, Kunstmuseum und Gare du Nord bis zu Galerien, Cafés, Kirchen und ganzen Quartieren sorgen zahlreiche Partner für spannende Uraufführungen und Premieren.


ZeitRäume Basel wird ermöglicht durch die freundliche Unterstützung von
Swisslos-Fonds Basel-Stadt | Swisslos-Fonds Basel-Landschaft | Pro Helvetia | Art Mentor Foundation Lucerne | Fondation SUISA | Ernst von Siemens Musikstiftung | GGG Basel | Isaac Dreyfus Bernheim Stiftung | Fachausschuss Musik BS/BL | Gemeinde Allschwil | Gemeinde Riehen​ | Gemeinde Oberwil | L. + Th. La Roche-Stiftung | Fondation Nicati-de Luze | Willy A. und Hedwig Bachofen-Henn-Stiftung | Irma Merk Stiftung | Jubiläumsstiftung Basellandschaftliche Kantonalbank | Hertner-Strasser Stiftung | Ruth und Paul Wallach Stiftung | Elisabeth Jenny Stiftung 

Hauptpartner: Hochschule für Musik FHNW / Musik-Akademie Basel
Medienpartner: Neue Zeitschrift für Musik | Archithese | bz Zeitung für die Region | ProgrammZeitung | Radio X
Sponsoringpartner: Kulturbox | SUISA | UBS | Basler Kantonalbank | Siebe Dupf Kellerei AG | Die Mobiliar Generalagentur Basel
Ticketingpartner: Bider & Tanner AG | KulturLegi beider Basel

Datum und Zeit

13.09.2019 - 22.09.2019 iCal

Veranstalter

Hochschule für Musik

Zeiträume Basel & Musik-Akademie Basel

Diese Seite teilen: