Skip to main content

Praxislehrperson werden

Die Pädagogische Hochschule sucht motivierte Lehrpersonen, welche Studierende in den Praktika begleiten.

Praxislehrpersonen wirken im Bereich der Berufspraktischen Studien mit, übernehmen Verantwortung und sind in aktuelle Entwicklungen eingebunden. Sie werden mit einem attraktiven Angebot für diese Aufgabe qualifiziert. Zudem können sie als Hörerin, Hörer kostenlos an Lehrveranstaltungen der PH FHNW teilzunehmen (sofern freie Plätze vorhanden sind).
Die Pädagogische Hochschule sucht kontinuierlich engagierte Praktikerinnen und Praktiker und ist an einer längeren Zusammenarbeit sehr interessiert. Lehrpersonen aller Stufen der Volks- und Mittelschulen sowie Fachpersonen der Sonderpädagogik und Logopädie mit Berufserfahrung können Praxislehrperson werden.

Für die Dauer des Praktikums übernehmen die Studierenden einen Teil der Verantwortung für das Lernen und die Förderung der Schülerinnen und Schüler. Die Praxislehrperson bezieht die Studierenden in alle Aufgaben des Berufs ein. Praxislehrperson und Studierende planen den Unterricht gemeinsam, führen ihn gemeinsam durch und beziehen die Reflexion in die Planung des nachfolgenden Unterrichts mit ein (Co-Planning und Co-Teaching).

Weiterbildung zur Praxislehrperson

Die Qualifizierung zur Praxislehrperson ist ein attraktives Angebot und befähigt Sie, Ihre Aufgabe fachlich und methodisch fundiert zu erfüllen und einen Beitrag zur Professionalität von künftigen Lehrpersonen bzw. Fachpersonen der Sonderpädagogik und Logopädie zu leisten. Zudem besteht die Möglichkeit, in den berufspraktischen Studien der PH FHNW weitere Funktionen zu übernehmen. Für Ihre wertvolle Arbeit als Praxislehrperson werden Sie entsprechend entlohnt.

Kontakt

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Weitere Informationen und Kontaktadressen finden Sie unter folgendem Link:

Qualifizierung zur Praxislehrperson und als Praktikumsleitende/r

Diese Seite teilen: