Skip to main content

Konzept

Fragen, wie diejenige nach dem Sinn des Lebens, beschäftigen auch Kindergarten- und Schulkinder. Solche philosophischen Fragen können in der Regel nicht abschliessend beantwortet werden und stellen eine pädagogische Herausforderung dar. Es braucht eine Denkschulung und Werkzeuge, damit philosophische Fragen bearbeitet werden können. Bei der Tätigkeit des Philosophierens geht es nicht nur darum, in den grossen Fragen für sich selbst eine Lösung zu finden, sondern diese auch jemandem aufzeigen zu können und gute Argumente von anderen in sein eigenes Denken miteinzubeziehen. So können gemeinsam mögliche Antworten gefunden und Schlüsse formuliert werden. Bei «Philosophieren mit Kindern» wird durch dialogische Gespräche die Argumentationsfähigkeit gefördert und geübt, wie man anderen zuhört und seine eigene Meinung ausdrücken und begründen kann.

Philosophieren mit Kindern - Inhalte

Fachstelle Philosophieren mit Kindern

zu Fachstelle Philosophieren mit Kindern

Medienstelle

zu Medienstelle

Ideenkiste

zu Ideenkiste

Weiterbildung

zu Weiterbildung

Newsletter

Etwa vierteljährlich wird der Newsletter verschickt, der Unterrichtsideen, Buchtipps und Informationen zu Workshops und Veranstaltungen enthält.

Anmeldung für den Newsletter

Artikel zum Thema: Christoph Buchs: Verschweigen oder Zumuten?

Kontakt

Tamara
Tamara Koch Leiterin Fachstelle Philosophieren mit Kindern (PmK)
Telefon : +41 32 628 67 67 (Direkt)
Diese Seite teilen: