Skip to main content

Analog und Digital im Dialog

Ausgehend von einem seit 2013 realisierten Erwachsenenbildungskurs zum 3D-Druck, werden im Rahmen des interdisziplinären Entwicklungsprojekts «Analog und Digital im Dialog» innovative Lehr-Lern-Settings zur kompetenzorientierten Erschliessung des Themenfelds 3D-Modellieren und 3D-Druck unter erwachsenen- und kunstpädagogischer Perspektive entwickelt.

Eine Novität stellt die Bezugnahme auf analoge Gestaltungstechniken (z. B. Gestalten mit Ton) dar, mit der vor allem technikaversen Adressaten ein niedrigschwelliger Zugang zum digitalen Gestalten gewährt werden soll Die konzipierten Lehr-Lern-Settings werden im Sommer 2016 in Testgruppen erprobt, umfassend evaluiert und hinsichtlich ihrer Wirksamkeit erforscht, um ausgehend von diesen Erkenntnissen ein didaktisches Lehrwerk und erwachsenenpädagogische Lehr-Lern-Settings zum 3D-Modellieren und 3D-Druck zu gestalten. Das Projekt wurde 2016 für die Short-List des Bildungsawards «Prix Alice» des SVEB nominiert.

Ansprechperson

Dr.
Dr. Falk Scheidig Leiter Lehrentwicklung Pädagogische Hochschule FHNW
Telefon : +41 56 202 86 05 (Direkt)
Diese Seite teilen: