Skip to main content

Verschoben: Brennpunkt Verhalten: Souverän agieren

Die Tagung wird auf den Samstag, 19. Juni 2021 verschoben. Erste Tagung der neuen Reihe! Störungen im Unterricht oder auffälliges Verhalten gehören zum Schulalltag. Unter Druck müssen situativ passende Lösungen gefunden werden. Auffälliges Verhalten und Unterrichtsstörungen gehen an Lehrpersonen nicht spurlos vorbei. Sie tangieren die Autorität, das Rollenverständnis und die pädagogische Beziehung. Die erste Tagung der neuen Tagungsreihe «Brennpunkt Verhalten» stellt Handlungsmöglichkeiten von Lehrerinnen und Lehrern ins Zentrum, um einzeln oder im Team souverän und wirksam agieren zu können.

Im Schulalltag kann sich die soziale Dynamik verselbständigen und sich in eine für alle ungewollte Richtung entwickeln. Das gegenseitige Verständnis kann schwinden und erschwert es, aus eingespielten Dynamiken auszusteigen. Solche Situationen sind immer emotional und komplex und nicht mit einfachen Rezepten zu lösen.

Welche Rolle spielt der Umgang mit den eigenen Emotionen oder die Kommunikation mit den Schülerinnen und Schülern? Wie gelingt es, destruktiven und für die Beziehung wenige förderlichen Äusserungen zu begegnen? Wie können wir als Klassenteam oder Kollegium Vorbilder sein und welche Bedingungen sind erforderlich, um eine pädagogisch-konstruktive Kultur zu entwickeln? Welche Auswirkungen haben Überzeugungen und Erwartungshaltungen auf das Verhalten von Schülerinnen und Schüler?

Die Tagung mit Referat, szenischen Impulsen, elf Vertiefungsangeboten und einem Podiumsgespräch richtet sich an Lehrpersonen aller Stufen der Volksschule, schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen, pädagogisch-therapeutische Fachpersonen, Schulleitungen und weitere interessierte Personen.

Datum

  • Samstag, 19. Juni 2021, Online-Durchführung oder Campus Brugg-Windisch

Tagungskosten
CHF 240.– 

Kantonale Finanzierungen

  • Kanton AG: Lehrpersonen im Geltungsbereich des Gesetzes über die Anstellung von Lehrpersonen (GAL): die Kosten werden mit Ausnahme eines Eigenanteils von CHF 50.– vom Kanton getragen (A).
  • Kantone SO, BL und BS: Lehrpersonen mit Anstellung an der Volksschule: Die Kosten werden mit Ausnahme eines Eigenanteils von CHF 50.– von den Kantonen getragen (A).

Leitung
Maria Schmid, Patrik Widmer
Beratungsstelle Unterrichtsentwicklung und Lernbegleitung – schul-in, Institut Weiterbildung und Beratung, Pädagogische Hochschule FHNW

Anmeldung

  • Es hat noch freie Plätze: Anmeldung ab sofort möglich.
  • Anmeldeschluss: Sonntag, 6. Juni 2021
  • Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt, die Anzahl Plätze sind beschränkt.

Publikationen

Datum und Zeit

19.06.2021 iCal

Ort

Online-Durchführung oder Campus Brugg-Windisch

Veranstaltet durch

Pädagogische Hochschule

Institut Weiterbildung und Beratung | Beratungsstelle Unterrichtsentwicklung und Lernbegleitung

Kosten

Details zu den Kosten finden Sie unter dem entsprechenden Menüpunkt.

Diese Seite teilen: