Skip to main content

Knacknuss Bildungs- und Berufswege

Referate

Berufe haben ein Geschlecht – Ausbildungswege auch

Von Dr. Sandra Hupka-Brunner
Bildungssoziologin und Co-Projektleiterin Transitionen von der Erstausbildung ins Erwerbsleben (TREE), Universität Bern

Die Ausbildungswege von Frauen und Männern unterscheiden sich in der Schweiz immer noch deutlich und geschlechtsuntypische Berufswege sind selten. Auch in den pädagogischen Berufen kommen Mechanismen zum Tragen, die zu ungleichen Geschlechteranteilen führen.

Bildungsangebote sind gleich – Auswahlkriterien nicht

Von Dr. Christa Kappler
Erziehungswissenschaftlerin und Dozentin für Professionalisierung und Kompetenzentwicklung, Pädagogische Hochschule Zürich

Wer wählt überhaupt den Lehrberuf und gibt es Unterschiede zwischen den Motiven von Frauen und Männern? Jeder Beruf hat sein eigenes Image – mit unterschiedlichsten Konsequenzen. So spielt das Berufsbild eine zentrale Rolle bei der Berufs- und Studienwahl angehender Lehrerinnen und Lehrer.

Podiumsdiskussion

Was muss sich bei der Ausbildung und im Berufsfeld ändern, damit Männer auf Kindergarten- und Primarstufe oder Frauen in schulischen Leitungspositionen ab Sekundarstufe nicht mehr untervertreten sind?

  • Dagmar Rösler, Zentralpräsidentin LCH
  • Stefanie Ingold, Schulleiterin Solothurn
  • Prof. Dr. Markus Neuenschwander, Leiter Zentrum Lernen und Sozialisation, Pädagogische Hochschule FHNW

Moderation: Cornelia Kazis

Organisatorisches

Zum Abschluss findet ein Ausklingen mit Getränken statt.

Ihre Anmeldung zur Veranstaltung erleichtert unsere Planung.

Eine Veranstaltung in der Reihe «Geschlecht Bildung Profession»

Flyer der Veranstaltung zum Ausdrucken oder Weiterleiten

Datum und Zeit

23.10.2019 19:00 - 21:00 iCal

Ort

Pädagogische Hochschule FHNW (Aula)
Obere Sternengasse 7
4502 Solothurn

Veranstalter

Pädagogische Hochschule

Kosten

Freier Eintritt

Diese Seite teilen: