Skip to main content

Soundcollagen

Kreative Auseinandersetzung mit alltäglichen Objekten von Studierenden. «Soundcollagen» und «Geräuschkulissen» in Resonanz zu Susanne Hofers «Wohnmaschinen».

Inspiriert durch die Lecture Performance der bildenden Künstlerin Susanne Hofer, erarbeiteten Studierende der Institute Vorschule und Unterstufe, Primar- und Sekundartstufe I eigene, von Kunst inspirierte Produkte. Im Zentrum stand dabei eine kreative Auseinandersetzung mit alltäglichen Objekten. Die entstandenen «Soundcollagen» und «Geräuschkulissen» der Studierenden werden hier präsentiert und machen das künstlerische Potential unserer alltäglichen Umgebung sichtbar.

«Die Beispiele von Susanne Hofer fand ich besonders faszinierend, wenn sich Überraschungen ergaben, wie beispielsweise das Bild der Stadtsilhouette am Strand, das sie nachbaute.»
(Ulrike Schüppel)

«Ich war überrascht, dass ich in einigen Sachen „Kunst“ entdeckt habe, wo ich keine vermutet hatte.»
(Stefanie Thüring)

SBB (Annina Hauser)

Ein Samstag im Homeoffice (Fabienne Ruppen)

Ein Experiment (Noah Werner)

Home (Ulrike Schüppel)

Töne der Villa K. (Cédric Vogel, Céline Piguet und Rona Scherer)

Geräuschreise (Dario Hirt, Corinne Bauer, Viktoria Aranya und Sina Fuchs)

Recycling (Julia Schildknecht, Thomas Gloor und Simona Guarino)

Beteiligte Betreuungspersonen:
Andrina Jörg, Unterrichtende Modul 2.2 Kulturvermittlung und Theaterpädagogik & Mentorat
Elina Bächlin, Co-Leitung Modul 1.6 Fachdidaktik Musik & Coaching
Samuel Marti, Impulse zur technischen/künstlerischen Umsetzung & Coaching
Susanne Hofer, Impulse zur künstlerischen Umsetzung & Mentorat

Eine Kooperationsveranstaltung von phkultur Brugg-Windisch und phkultur Musik+.

Datum und Zeit

16.06.2021 - 30.06.2021 iCal

Ort

Online (Videos sind ab sofort sichtbar)

Veranstaltet durch

Pädagogische Hochschule

Diese Seite teilen: