Skip to main content

Tagung Unterricht konkret

Beurteilen – sei es formativ oder summativ – wirkt sich positiv auf den Kompetenzerwerb aus: Mit dem Lehrplan 21 rückt das Beurteilen neu in den Fokus, gerade auch in Verbindung mit damit zusammenhängenden Fördermassnahmen. Im Hauptvortrag werden Gelingensbedingungen herausgearbeitet und mit Beispielen zum Lesen und Schreiben illustriert.

Das Zentrum Lesen an der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz führt mehrere Projekte durch, in denen das Beurteilen, Beobachten und Fördern von sprachlichen Fähigkeiten eine prominente Rolle innehat. Die verschiedenen Vertiefungsangebote bieten einen Einblick in Lernmaterialien und die gewonnenen Forschungsergebnisse zum Sprach- und Schriftlernen im Kindergarten, auf der Primar- und der Sekundarstufe I.

Die Tagung steht Lehrern und Lehrerinnen aller Stufen der Volksschule, Dozierenden der pädagogischen Hochschulen, Bibliothekarinnen und Bibliothekaren und weiteren interessierten Personen offen.

Datum und Zeit

08.09.2018 08:30 - 15:50 iCal

Ort

Campus Brugg-Windisch

Veranstalter

Pädagogische Hochschule

Kosten

CHF 190.– (inkl. Mittags- und Pausenverpflegung). Lehrpersonen mit Anstellung an der Volksschule aus den Kantonen AG, SO, BL und BS: Mit Ausnahme eines Eigenanteils von CHF 40.– werden die Kosten von den Kantonen getragen (AG und SO: Finanzierungskategorie A).

Anmeldung

Jetzt anmelden

Anmeldeschluss: Donnerstag, 30. August 2018

Alle Informationen als PDF

Die vollständigen Informationen zu dieser Tagung sind auch als druckbares PDF verfügbar.

PDF zu dieser Tagung herunterladen
Diese Seite teilen: