Skip to main content

Weiterbildungstagung «anGewandt»: Wie können Kulturprojekte in Schulen gelingen?

Die Tagung soll Lehrpersonen sowie Schulleiterinnen und Schulleitern Wege aufzeigen, wie mit künstlerischen Zugängen neue Bildungsgelegenheiten geschaffen werden können. Die im Lehrplan 21 festgeschriebenen Möglichkeiten fächerübergreifender Projekte kommen anhand von konkreten Fallbeispielen zur Sprache.

Zwei Referate beleuchten die Thematik aus den Bereichen der Kulturpolitik und der Kulturvermittlung. In Workshops werden exemplarische Projekte aus den Perspektiven der Schulen und der Künstlerinnen und Künstler vorgestellt. Die erlebten Erfahrungen werden in einer abschliessenden Panel-Diskussion aufgenommen und bearbeitet.

Die Tagung wird in Partnerschaft zwischen der Professur für Kulturvermittlung und Theaterpädagogik, der Beratungsstelle Theaterpädagogik und der Fachstelle Kulturvermittlung Kanton Aargau konzipiert und durchgeführt.

Zielpublikum
Kulturverantwortliche Kanton Aargau, Lehrpersonen sowie Schulleiterinnen und Schulleiter aus den Kantonen Aargau und Solothurn. Die Weiterbildungstagung wird auch Teilnehmende der drei CAS-Programme Kuverum, Kulturmanagement und Theaterpädagogik interessieren.  

Tagungsleitung

  • Gunhild Hamer, Fachstelle Kulturvermittlung, Abteilung Kultur, Kanton Aargau
  • Georges Pfründer, Professur für Kulturvermittlung und Theaterpädagogik
  • Regina Wurster, Beratungsstelle Theaterpädagogik

Kooperationspartner
Fachstelle Kulturvermittlung Kanton Aargau

Logo_KmS_40mm_SW.png

Datum
Samstag, 18. Januar 2020

Ort
Campus Brugg-Windisch

Kosten
Die Details zu den Kosten folgen in Kürze.

Anmeldung
Anmeldefrist: Freitag, 3. Januar 2020

Jetzt anmelden

Datum und Zeit

18.01.2020 iCal

Veranstalter

Pädagogische Hochschule

Professur für Kulturvermittlung und Theaterpädagogik sowie die Beratungsstelle Theaterpädagogik der Pädagogischen Hochschule FHNW, Fachstelle Kulturvermittlung Kanton Aargau

Kosten

Die Details zu den Kosten folgen in Kürze.

Alle Informationen als PDF

Die vollständigen Informationen zu dieser Tagung sind auch als druckbares PDF verfügbar.

PDF herunterladen
Diese Seite teilen: