Skip to main content

03.11.2017 | Pädagogische Hochschule

Neue Publikation: Fragmente zu einer pädagogischen Theorie der Schule

Erziehungswissenschaftliche Perspektiven auf eine Leerstelle

Fragmente zu einer pädagogischen Theorie der Schule

fragmente-pA$?dagogische-theorie.jpgErziehungswissenschaftliche Perspektiven auf eine Leerstelle

Eine dezidiert pädagogische Theorie der Schule ist ein Anliegen, das nicht allein akademisch als eine wichtige Aufgabe erscheint. Denn wenn Schule allein aus soziologischer oder psychologischer Forschungsperspektive betrachtet und beurteilt wird, wie dies häufig der Fall ist, fehlt das Bemühen, das deskriptive Wissen um Schule und Unterricht und die Aufgaben und die Probleme der schulischen Praxis und ihrer gesellschaftlichen Bedeutung pädagogisch zu reflektieren. Gerade dieses Bemühen ist jedoch Bestandteil des Orientierungswissens all jener Personen, die in und für die Schule im Bildungsbereich tätig sind, und es darzustellen zugleich Kernanliegen dieses Bandes.

Reichenbach, Roland / Bühler, Patrick (Hrsg.): Fragmente zu einer pädagogischen Theorie der Schule. Erziehungswissenschaftliche Perspektiven auf eine Leerstelle. Weinheim, Basel: Beltz Juventa, 2017.


Kontakt

Christian
Christian Irgl Leiter Marketing & Kommunikation Telefon : +41 56 202 70 24 E-Mail : christian.irgl@fhnw.ch
Diese Seite teilen: