Skip to main content

16.07.2019 | Pädagogische Hochschule

Rückblick auf die Jahrestagung der SGBF und SGL in Basel

Die Tagung, die von der PH FHNW und der Uni Basel organisiert wurde, beleuchtete wichtige Aspekte der Heterogenitätsthematik. Ein Rückblick.

1906_SGBF-9.JPG

Dr. Conradin Cramer, Regierungsrat Basel Stadt

Vom 26.6.2019 bis 28.6.2019 fand die Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung (SGBF) und der Schweizerischen Gesellschaft für Lehrerinnen– und Lehrerbildung (SGL) zum Thema Bildungsprozesse in heterogenen Kontexten in Basel statt (www.sgbf2019.ch). Sie wurde im Auftrag der Pädagogischen Hochschule FHNW unter der Leitung von Markus Neuenschwander, Afra Sturm und Monika Waldis und der Universität Basel organisiert.

An der Tagung nahmen 418 Forschende, Doktorandinnen und Doktoranden und Lehrende teil. Vier Keynotes von Paul Mecheril, Sabin Kahn, Michael Becker-Mrotzek und Jürgen Wilbert sowie zwei eingeladene Symposien beleuchteten in unterschiedlichen Traditionen wichtige Aspekte der Heterogenitätsthematik.

Die PH FHNW präsentierte sich in in 23 Symposien und 12 Beiträgen (Einzelbeiträge, Postersessions und Roundtables) äusserst erfolgreich, und bereicherte dadurch wesentlich den Fachdiskurs. Ausgewählte Tagungsbeiträge werden in einem Themenheft der Schweizerischen Zeitschrift für Bildungsforschung in 2021 erscheinen. Die nächste Jahrestagung findet vom 22.6.-24.6.2020 an der Haute Ecole Pédagogique (HEP) in Biel statt.

Alle Abstracts zu den Kongressbeiträgen finden Sie hier.

Diese Seite teilen: