Skip to main content

Algorithmisches Denken in der Sekundarstufe I

Projektleitung / Direction du projet
Dr. Jörg Bader, PH Luzern/ Dr. Ruedi Arnold, Hochschule Luzern

Involvierte Institutionen / Institutions impliquées
PH Luzern, Institut für Fachdidaktik Natur, Mensch, Gesellschaft / Hochschule Luzern Informatik

12_Foto-teaser.jpgDas beantragte Projekt knüpft an das Projekt «Algorithmisches Denken in der Primarschule» der Region Graubünden der Förderperiode 2017-2020 an. Darin ging es um die Fähigkeit algorithmisch zu denken, also Probleme zielorientiert und strategisch zu lösen bzw. in Strukturen und Prozessen zu denken – nicht nur in der Informatik, sondern auch in weiteren Fächern des MINT-Bereichs. Basierend auf der in diesem Projekt erarbeiteten theoretischen Fundierung, dem dort entwickelten Ausbildungskonzept mit Lernmaterialien zur Förderung von Problemlösekompetenzen sowie eigenen Vorarbeiten für die Primarstufe sollen die Ansätze nun auf die Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen der Sekundarstufe I in der Region Luzern übertragen werden. Der Schwerpunkt soll dabei auf der Ausbildung für die Fächer Mathematik sowie Medien und Informatik liegen mit einem thematischen Fokus auf «Computer Science unplugged» und der Differenzierung im Hinblick auf die Diversität der Schülerinnen und Schüler.

Ein Projekt in den Bereichen / Un projet dans les domaines

Diese Seite teilen: