Skip to main content

8. Oltner Verschuldungstage «Das Geschäft mit den Schulden»

Die diesjährige Tagung beschäftigt sich mit dem Geschäft mit den Schulden. Die Verschuldung von Privathaushalten ist ein lukrativer Markt, obwohl die Betroffenen arm oder armutsgefährdet sind. Wie wird mit diesem Widerspruch umgegangen? Die Tagung findet am 10./11. November 2022 in Olten statt.

Datum und Zeit

10.11.2022 08:30 - 11.11.2022 16:30 iCal

Ort

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW
Von Roll-Strasse 10
4600 Olten

Veranstaltet durch

Hochschule für Soziale Arbeit
Institut Sozialplanung, Organisationaler Wandel und Stadtentwicklung

Veranstaltungssprache

Deutsch / Français

Privathaushalte verschulden sich häufig bei öffentlichen Gläubigern wie Steuerämtern, Krankenversicherungen und Corona-Hilfen. Daneben führen Konsumkredite, Kunden- und Kreditkarten, Leasingverträge und Forderungen aus Existenzgründungen oder einer Selbständigkeit zur Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit. Schulden generieren aber auch Einnahmen: Inkassobüros, Betreibungsämter oder andere privatwirtschaftliche Akteure profitieren vom «sozialen Problem» Verschuldung. Dazu kommen kommerzielle Schuldensanierungsangebote, die gegen Bezahlung eine Lösung des Problems in Aussicht stellen. Die private Ver- und Überschuldung ist ein hart umkämpfter Markt, auf dem viel Geld verdient werden kann, obwohl die Betroffenen häufig arm oder armutsgefährdet sind. Die 8. Oltner Verschuldungstage greifen diese Widersprüchlichkeit auf und stellen sie zur Diskussion.

Konferenzsprache: Deutsch, Französisch mit Übersetzung

Download Tagungsbroschüre und Programm

Zur Webseite der Fachtagung

**********************************************************************


Diese Seite teilen: