Skip to main content

7. Oltner Verschuldungstage «Armut, Verschuldung und Sozialhilfe»

Die diesjährige Tagung ist gleichzeitig die Abschlussveranstaltung eines SNF-Forschungsprojekts und beschäftigt sich mit der Frage: Was hilft bei Armut, Verschuldung und Sozialhilfebezug? Es werden Ergebnisse aus der Studie präsentiert und Lösungsmöglichkeiten diskutiert. Die Tagung findet am 11. November 2021 in Olten statt.

Datum und Zeit

11.11.2021 08:30 - 16:45 iCal

Ort

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW
Von Roll-Strasse 10
4600 Olten

Veranstaltet durch

Hochschule für Soziale Arbeit
Institut Sozialplanung, Organisationaler Wandel und Stadtentwicklung

Veranstaltungssprache

Deutsch / Français

Wie ist die Lebenssituation von verschuldeten Haushalten in der Schweiz, die einen Sozialhilfeantrag stellen? Erschwert Verschuldung die Arbeit der Sozialdienste? Wie kann solchen Haushalten durch die Sozialdienste geholfen werden?

Die Konferenz ist die Abschlussveranstaltung des SNF-Forschungsprojekts zum Thema Armut, Verschuldung und Sozialhilfe. Im Rahmen dieser Studie wurden in Zusammenarbeit mit 135 Sozialdiensten aus der gesamten Schweiz Daten zur Verschuldungssituation von sozialhilfebeziehenden Haushalten erhoben. Mit vertieften Interviews mit Betroffenen und Sozialarbeitenden wurde zudem die Sichtweise im Umgang mit Schulden eingefangen.

An dieser Tagung präsentieren wir Ihnen Ergebnisse dieser Studie und wollen zu Lösungsmöglichkeiten mit Ihnen ins Gespräch kommen. Sie richtet sich an Mitarbeitende von Sozialdiensten, der Schuldenberatung und der Hilfswerke, die sich in der Armutsbekämpfung engagieren.

Konferenzsprache: Deutsch, Französisch mit Übersetzung

Download Tagungsbroschüre und Programm

Zur Webseite der Fachtagung

**********************************************************************

7 ème édition des Journées oltenoises de l’endettement
Captifs de l’aide sociale – que faire en cas de pauvreté,
d’endettement et de recours à l’aide sociale ?

Quelles sont, en Suisse, les conditions de vie des ménages endettés qui font une demande d’aide sociale ? L’endettement complique-t-il le travail des services sociaux ? Quelle aide ces ménages peuvent-ils attendre des services sociaux ?

La conférence est l’événement qui clôture le projet de recherche du FNS sur la pauvreté, l’endettement et l’aide sociale. Dans le cadre de cette étude, des données sur la situation d’endettement des ménages percevant l’aide sociale ont été collectées avec la collaboration de 135 services sociaux de toute la Suisse. Des entretiens approfondis avec les personnes concernées et les travailleuses et travailleurs sociaux ont par ailleurs permis de recueillir leur point de vue sur la gestion des dettes.

Ce colloque nous donne l’occasion de vous présenter les résultats de cette étude et de discuter avec vous des éventuelles solutions. Le colloque s’adresse aux collaboratrices et collaborateurs des services sociaux, du Service Dettes Conseils et des organismes d’entraide engagés dans la lutte contre la pauvreté.

Langue de la conférence : allemand, français avec traduction

Télécharger la brochure et le programme du colloque

Site web du colloque

Diese Seite teilen: