Skip to main content

Fachtagung «Aktuelle Forschungsergebnisse aus dem Kindes- und Erwachsenenschutz»

An der Fachtagung präsentieren wir Ihnen Ergebnisse aus aktuellen Forschungsprojekten zum Kindes- und Erwachsenenschutz. Gemeinsam diskutieren wir, was diese Ergebnisse für die Praxis bedeuten. Die Tagung findet am 9. September 2021 online statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Datum und Zeit

09.09.2021 13:30 - 17:30 iCal

Ort

Die Fachtagung findet online über Zoom statt.
Die angemeldeten Teilnehmenden erhalten ca. zwei Wochen im Voraus den entsprechenden Link.

Veranstaltet durch

Hochschule für Soziale Arbeit
Institut Professionsforschung und -entwicklung
Institut Kinder- und Jugendhilfe
Institut Integration und Partizipation

Kosten

Kostenlos

Sozialwissenschaftler*innen aus verschiedenen Instituten der Hochschule für Soziale Arbeit der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW stellen Forschungsergebnisse aus laufenden Forschungsprojekten zum Kindes- und Erwachsenenschutz vor. Die Ergebnisse sollen im Hinblick auf ihre Bedeutung für die Praxis des Kindes- und Erwachsenenschutzes diskutiert werden. Wir sind auch daran interessiert, Impulse aus Ihrer Praxis für weiterführende Fragen aufzunehmen. Inhaltlich geht es um

  • die Bedeutung von Vertrauen im Zwangskontext und günstige Faktoren für die Herstellung von Vertrauen zwischen Fachkräften Sozialpädagogischer Familienhilfe und Klient*innen,
  • die Frage, wie Kinder und Jugendliche in Kindesschutzverfahren von der KESB einbezogen werden und sich daran beteiligen,
  • die Frage, wie Partizipation im Erwachsenenschutz von Fachkräften verstanden wird und welche Konsequenzen für Klient*innen mit Behinderung entstehen, und
  • zu den Vorgehensweisen bei Hausbesuchen sowie den Auswirkungen der Schlüsse aus dem Hausbesuch auf den weiteren Fallverlauf.

Download Tagungsbroschüre mit detailliertem Programm

Download Abstracts zu den Vorträgen

Zielpublikum

Die Tagung richtet sich an interessierte Fachleute aus Praxis und Wissenschaft, die mit Fragen des Kindes- und Erwachsenenschutzes konfrontiert sind (z. B. Professionelle Sozialer Arbeit, KESB-Mitglieder, Beiständ*innen, Forschende und Lehrende).

Anmeldung

Sie können sich hier für die Tagung anmelden. Anmeldeschluss ist am 27. August 2021.

Tagungsleitung

Dr. Cornelia Rüegger, Sozialarbeiterin MA
Prof. Dr. Roland Becker-Lenz, Sozialarbeiter und Soziologe
Dr. Martina Koch, Soziologin
Fabienne Rotzetter, Sozialarbeiterin MA, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW

Diese Seite teilen: