Skip to main content

26.11.2019 | Hochschule für Soziale Arbeit, Studienzentrum Soziale Arbeit

Doktorieren in der Sozialen Arbeit

Das neue «Kooperative Doktoratsprogramm Soziale Arbeit und Sozialpolitik» der Universität Freiburg und der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW bietet eine Doktoratsausbildung im Bereich der Sozialen Arbeit.

Doktorieren in der Sozialen Arbeit

Das Programm antwortet auf den anerkannten Bedarf, Absolventinnen und Absolventen von Master-Studien in Sozialer Arbeit an Fachhochschulen eine Doktoratsausbildung (PhD) in Sozialer Arbeit zu fördern. Das Programm wird von swissuniversities finanziell unterstützt.

Die Ausrichtung des Doktorats ist forschungszentriert und interdisziplinär. Es vermittelt theoretisches und empirisches Wissen, methodische Kenntnisse sowie wissenschaftspraktische Kompetenzen zur Bearbeitung von wissenschaftlichen Fragestellungen in den Themengebieten der Sozialen Arbeit, Sozialpolitik und der Sonderpädagogik.

Das Programm richtet sich an Personen, die mit einem Doktorat eine Expertise in Sozialer Arbeit und verwandten Gebieten erwerben möchten und sich für Forschung qualifizieren wollen. Doktorierende erwerben die Kompetenz, anspruchsvolle Aufgaben zu übernehmen in Forschung und Lehre an Hochschulen, in Institutionen, die im Bereich soziale Arbeit und Sozialpolitik Forschung betreiben oder in Organisationen im Sozial-, Gesundheits- und erweiterten Bildungssystem, die eigene Forschungserfahrung und Forschungskompetenz voraussetzen. In diesem Prozess bietet das Programm gezielte Unterstützung an.

Alle Informationen zum Doktorat an der Universität Freiburg finden Interessierte auf dieser Seite.

Diese Seite teilen: