Skip to main content

Medizininformatik

Informatik in den Life Sciences, der Medizin und dem Gesundheitswesen.

Die Medizininformatik steht im Zentrum der Digitalisierung der Gesundheitsbranche. Durch die Methoden und Technologien der Informatik können etwa medizinische Geräte an klinische Informationssysteme angebunden oder diagnostische Bilder verarbeitet werden. Zudem helfen diese Technologien, Patienten unabhängiger und Prozesse in einer Klinik einfacher zu machen und die Grundlagen für faktenbasierte Entscheidungen bei der Planung von Spitälern zu liefern.

Aktuelle Forschungsthemen der Medizininformatik sind die elektronische Patientenakte, Präzisionsmedizin oder Gesundheits-Apps. Diese haben zum Ziel, die Qualität des Gesundheitswesens zu verbessern. Dabei müssen der demografische Wandel, der Kostendruck und die Wahrung der Privatsphäre der Beteiligten berücksichtigt werden.

Unsere Forschungsthemen

Medizinische Bildverarbeitung

Medizinische Bildverarbeitung (Fokus auf Bildinformationen): Wie analysiert und visualisiert man Bilddaten vom menschlichen Körper für klinische Zwecke?

zu Medizinische Bildverarbeitung

Spitalinformationssysteme

Dieser Schwerpunkt befasst sich mit den domänenspezifischen Protokollen und Datenformaten im Bereich der Informationssysteme im Spitalumfeld und eHealth.

zu Spitalinformationssysteme

Medizinische Decision Support Systeme

Die Menge an Daten die in der Medizin und im Gesundheitswesen gesammelt und gespeichert werden nimmt laufend zu.

zu Medizinische Decision Support Systeme

Institut für Medizintechnik und Medizininformatik

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Life Sciences Institut für Medizintechnik und Medizininformatik Hofackerstrasse 30 4132 Muttenz
Mehr Infos zum Standort
Diese Seite teilen: