Skip to main content

Implantatdesign-Software

Auf Basis von medizinischen Bilddaten (CT, MR) und unter Verwendung biomechanischer Modelle werden (individualisierte) Implantatdesigns entwickelt.

Die dafür verwendete Software besteht aus Eigenentwicklungen und kommerziellen Komponenten und umfasst:

  • DICOM-Handling
  • Bildverarbeitung (u.a. Segmentierung, Registrierung, Vektorisierung)
  • Eingriffsplanung und chirurgische Navigation
  • klassisches CAD und FEM
Diese Seite teilen: