Skip to main content

Umweltbiotechnologie

Der Einsatz von Mikroorganismen zu Gunsten der Umwelt.

In der Umweltbiotechnologie geht es um die Nutzung von Mikroorganismen und Enzyme um Potenzial biologischer Stoffwechselprozesse zu verwirklichen: Umweltschadstoffen sollen beseitigt, natürliche Rohstoffreserven effizienter verwertet werden. Mittels naturnaher Verfahrensprinzipien, dem sparsamen Umgang mit nicht erneuerbaren Ressourcen und dem verstärkten Einsatz nachwachsender Rohstoffe werden ökonomische, ökologische und gesellschaftliche Ziele verfolgt.

Die Forschungsgruppe „Umweltbiotechnologie“ erprobt und entwickelt innovative umweltbiotechnologische Verfahren zur Schadstoff Emissionsminderung und Verwertung von Stoffen aus industriellen Prozesswasser, Abwasser und Abfall zur Schliessung von Stoffkreisläufen. Mit der Entwicklung biobasierter Prozesse und der Umwandlung herkömmlicher Technologien tragen wir zum Wohl der Umwelt und der Gesellschaft bei.

Unsere Forschungsthemen

  • Metabolismus und Eliminierung von Mikroschadstoffen
  • Umwelt Microbiome
  • Biosanierungsverfahren
  • Biolaugung
  • Grüne Chemie und Biokatalyse

Projekte

ACTIWATE

ACTIWATE - Advanced concentrate treatment for integrated membrane based water reuse systems

zu ACTIWATE

Kontakt

Prof.
Prof. Dr. Philippe Corvini Leiter Institut für Ecopreneurship Telefon : +41 61 228 54 85 E-Mail : philippe.corvini@fhnw.ch

Hochschule für Life Sciences FHNW, Muttenz

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Life Sciences Hofackerstrasse 30 4132 Muttenz
Mehr Infos zum Standort
Diese Seite teilen: