Skip to main content

Orientierungsraster zur Schulentwicklung und -evaluation zum Thema Digitalisierung

Im Rahmen des Projekts wird in einem partizipativen Prozess unter Einbezug von Wissen aus Theorie und Praxis ein Orientierungsraster für die Schulentwicklung und Schulevaluation erarbeitet.

Es liegen im Kanton Basel-Stadt sechs Orientierungsraster zu den Schwerpunkten Schulleitung, Qualitätsmanagement, integrative Schule, Tagesstrukturen Primarstufe und Sekundarschule sowie zur übergeordneten Thematik Schulentwicklungsprozesse vor. Damit macht die Volksschulleitung des Kantons Basel-Stadt die wichtigsten normativen Erwartungen bekannt, die den Schulen bei ihren Entwicklungsprozessen als Orientierungshilfen dienen sollen.

ln Ergänzung zu den vorliegenden Rastern und auf der Basis der gleichen Gestaltungsstrukturen wird ein neues Orientierungsraster (Arbeitstitel: «Schule in einer digitalen Welt») entwickelt.

Das Vorgehen für die Entwicklung des neuen Orientierungsrasters erfolgt in Anlehnung an die bewährte, partizipative Arbeitsweise im Zusammenhang mit den oben aufgeführten Orientierungsrastern unter Einbezug von PH-externen Expert*innen aus Theorie und Schulpraxis. Als Produkt liegt bei Projektende eine neue Broschüre mit rund 8 bis 10 Qualitätsdimensionen und den entsprechenden Indikatorenbeschreibungen vor.

Projektlaufzeit: 2021–2022

Projektpartner: Projektleitung «Ausbau der Digitalisierung» des Erziehungsdepartementes Kanton Basel-Stadt

Finanzierung: Volksschulleitung des Erziehungsdepartementes Kanton Basel-Stadt

Projektleitung

Adrian Bucher, M.A.
Adrian Bucher, M.A. Fachperson Schulevaluation, Zentrum Lehrer*innen-bildungsforschung, Institut Forschung und Entwicklung PH FHNW
Telefon : +41 56 202 79 27 (Direkt)
Tobias Leuthard
Tobias Leuthard Fachperson für Schulevaluation, Zentrum Lehrer*innen-bildungsforschung, Institut Forschung und Entwicklung PH FHNW
Telefon : +41 56 202 79 47 (Direkt)
Diese Seite teilen: