Skip to main content

Standortbestimmung der Tagesstrukturen Basel-Stadt

Im Projekt wurde anhand einer quantitativen Befragung und mit qualitativen Dateninterpretationsgesprächen unter Leitungspersonen und Mitarbeitenden eine Standortbestimmung der Tagesstrukturen Basel-Stadt durchgeführt.

Der Kanton Basel-Stadt hat das Recht auf Tagesbetreuung in der Kantonsverfassung verankert. In der Volksschule ist das Gebot des HarmoS-Konkordats so umgesetzt worden, wonach innerhalb der Schulhäuser oder in deren unmittelbarer Nähe Schülerinnen und Schüler des Kindergartens, der Primarstufe und der Sekundarschule mittags und nachmittags «nach pädagogischen Grundsätzen betreut, gefördert und begleitet werden». Bislang ist die Qualität dieser Tagesstrukturen noch nicht systematisch wissenschaftlich untersucht worden. In diesem Projekt wurde anhand einer quantitativen Befragung der Leitungspersonen und Mitarbeitenden eine Standortbestimmung durchgeführt. Diese wurde mittels Gruppendiskussionen mit Tagesstrukturleitenden und -mitarbeitenden sowie pädagogischen Leitungen ergänzt.

Projektlaufzeit: 2019

Das Projekt wurde vom Erziehungsdepartement Basel-Stadt finanziell gefördert.

Projektleitung

Adrian Bucher, M.A.
Adrian Bucher, M.A. Fachperson Schulevaluation, Zentrum Lehrer*innen-bildungsforschung, Institut Forschung und Entwicklung PH FHNW
Telefon : +41 56 202 79 27 (Direkt)
Diese Seite teilen: