Skip to main content

Grundkenntnistest Kanton Zürich

Für den Kanton Zürich wird ein Grundkenntnistest mit 500 Testaufgaben für Einbürgerungskandidat*innen entwickelt.

Ein Projekt des Zentrums Politische Bildung und Geschichtsdidaktik.

Für den Kanton Zürich wird ein Grundkenntnistest mit 500 Testaufgaben für Einbürgerungskandidat*innen entwickelt. Die 500 Aufgaben sollen Wissen und Handlungskompetenzen in den Themenfeldern Politik, Geschichte, Geografie, Kultur, Umwelt und Soziales abgreifen. Im Fokus stehen Fragen zum Bundesstaat (nationale Ebene), Fragen zum Kanton Zürich und zu den Gemeinden. Noch offen ist derzeit, ob für jede Zürcher Gemeinde je ein spezifisches Aufgabenset entwickelt werden soll. Von den Kanditat*innen soll die Aufgabenbearbeitung jenes Wissen einfordern, das von durchschnittlichen Schweizer Bürgerinnen und Bürgern erwartet werden kann. Das bei der Aufgabenbearbeitung eingeforderte Sprachniveau soll den Anforderungen B1 gem. GER2 (Gesamteuropäischen Referenzrahmen) entsprechen. Dem Zürcher Grundkenntnistest wird eine entscheidende Funktion im Einbürgerungsverfahren zukommen. Dies unterscheidet ihn von vergleichbaren Tests in anderen Kantonen, wo diese eine konsultierende Funktion haben.

Projektleitung/Weitere Informationen

Prof. Dr. Monika Waldis Weber
Prof. Dr. Monika Waldis Weber Leiterin Zentrum Politische Bildung und Geschichtsdidaktik, Institut Forschung und Entwicklung PH FHNW
Telefon : +41 62 836 94 63 (Direkt)

Projektmitarbeitende

Dr. Philipp Marti

zu Dr. Philipp Marti

Liliane Wenger, M.A.

zu Liliane Wenger, M.A.

Projektmitarbeiter Extern

Dr.rer. soc. Oliver Dlabac

Projektlaufzeit

21.01.2020–31.12.2021



Diese Seite teilen: