Skip to main content

Innovative Marktangebote und Konsum

Wir erforschen, wie innovative Angebote, Produkte, Dienstleistungen und neue Technologien an die Ansprüche von Konsumentinnen und Konsumenten angepasst werden können.

Unsere Forschung beschäftigt sich damit, was Konsumentinnen und Konsumenten brauchen, präferieren, wissen und wie sie sich entscheiden. Dabei beziehen wir die Umgebung ein, in der die Konsumentinnen und Konsumenten das Angebot nutzen. Wir identifizieren relevante Konsumentensegmenten und unterstützen bei der Wahl der passenden Kommunikationsmethoden und -kanäle. Wir interessieren uns für Konsumentscheidungen und -verhalten unter anderen in den Bereichen Gesundheit, Ernährung, Nachhaltigkeit, Konsumgüter, digitale Dienstleistungen und Tourismus.

Unsere Kernkompetenzen

  • Wir setzen unsere Kenntnisse aus der Kognitions- und Sozialpsychologie, der Behavioral Economics und der Behavioral Finance ein. So können wir erklären und vorhersagen, wie Konsumentinnen und Konsumenten Entscheidungen treffen und welche Faktoren ihre Entscheidungen und ihr Verhalten beeinflussen.
  • Mit den modernsten, psychologisch fundierten Methoden und Strategien zur Beeinflussung des Konsumverhaltens kennen wir uns gut aus.
  • Wir setzen je nach Aufgabenstellung qualitative und quantitative Analysemethoden ein, um empirisch fundierte und praktisch relevante Erkenntnisse zu gewinnen.
  • Wir arbeiten interdisziplinär: um die beste Lösung für eine Fragestellung zu finden, arbeiten wir mit Expertinnen und Experten aus anderen Disziplinen (z.B. Umweltwissenschaftler und Wirtschaftswissenschaftler) zusammen.

Ausgewählte Projekte

Lohnt sich Jugendlohn?

Evaluation des Modells Jugendlohn: Erfahrungen von Eltern bei der Einführung und der Umsetzung des Jugendlohns.

zu Lohnt sich Jugendlohn?

Die Übertragung von Antibiotikaresistenzen zwischen Tier auf Mensch reduzieren

Wir erforschen die Übertragungsrisiken von Antibiotikaresistenzen zwischen Tieren und Menschen in der Schweiz. Und wir testen Interventionsansätze, die ...

zu Die Übertragung von Antibiotikaresistenzen zwischen Tier auf Mensch reduzieren

My Foodways

Entwicklung einer evidenzbasierten Intervention zur Förderung gesunder und nachhaltiger Ernährung

zu My Foodways

Die Wahrnehmung von Antibiotika und Antibiotikaresistenzen

Eine qualitative und quantitative Studie für das Bundesamt für Gesundheit (BAG)

zu Die Wahrnehmung von Antibiotika und Antibiotikaresistenzen

Ein Museum zum Entdecken, Verstehen, Erleben, Erinnern, Spielen

Eine qualitative Untersuchung zur Kundenzufriedenheit im Auftrag des Schweizer Kindermuseums

zu Ein Museum zum Entdecken, Verstehen, Erleben, Erinnern, Spielen

Untersuchung der Haltung der Schweizer Bevölkerung zum Thema Recycling

Eine Studie im Auftrag von Swiss Recycling

zu Untersuchung der Haltung der Schweizer Bevölkerung zum Thema Recycling

Bike to the Future - Nutzung von VR zur Analyse der Sicherheitswahrnehmung

Das Projekt widmet sich der Frage, wie Virtual Reality für die Messung von Sicherheitswahrnehmung beim Fahrradfahren in Grossstädten genutzt werden kann.

zu Bike to the Future - Nutzung von VR zur Analyse der Sicherheitswahrnehmung

Kontakt

Prof.
Prof. Dr. Anne Herrmann Leiterin Institut für Marktangebote und Konsumentscheidungen Telefon : +41 62 957 27 46 E-Mail : anne.herrmann@fhnw.ch
Diese Seite teilen: