Skip to main content

Untersuchung der Haltung der Schweizer Bevölkerung zum Thema Recycling

Eine Studie im Auftrag von Swiss Recycling

Der Verband Swiss Recycling hat in den letzten Jahren mittels quantitativer Studien die Einstellungen, das Wissen und das Verhalten der Schweizer Bevölkerung in Bezug auf Recycling erhoben. Allerdings lieferten diese Ansätze nur bedingt Aussagen dazu, welche Motivatoren und Barrieren bezüglich des Recyclings das Verhalten der Bevölkerung beeinflussen.

Um dies zu untersuchen, haben wir ethnographische Interviews sowie eine Fokusgruppe durchgeführt. Befragt wurden Frauen und Männern zwischen 25 und 35 Jahren, mit unterschiedlichen Bildungsniveaus, Familien- und Wohnsituationen und Recyclingverhalten.

In der Studie konnten wir Motivationen und Barrieren gegenüber dem Recyclen identifizieren, differenziert für die unterschiedlichen Wertstoffe. Der ethnographische Ansatz war hier besonders wertvoll, um Diskrepanzen zwischen den Einstellungen der Probanden und ihrem tatsächlichen Recyclingverhalten aufzudecken.

Auf der Basis eines tieferen Verständnisses für die Motivationen aber auch vor allem die Barrieren fürs Recycling entwickelten wir konkrete Handlungsempfehlungen für Swiss Recycling. Diese beziehen sich sowohl auf die Praxis des Recyclings als auch auf die Weiterentwicklung und Fokussierung der Kommunikation.

 

Projektdaten

Leitung und Team
Prof. Dr. Anne Herrmann
Finanzierung
Swiss Recycling
Dauer
Februar 2016 – September 2016

 

Kontakt

Prof. Dr. Anne Herrmann

Leiterin Institut für Marktangebote und Konsumentscheidungen

zu Prof. Dr. Anne Herrmann
Diese Seite teilen: