Skip to main content

9.11.2017: Nationaler Zukunftstag an der FHNW

Am 9. November 2017 findet der Nationale Zukunftstag statt. Mädchen und Jungen können ihre Bezugspersonen am Arbeitsplatz begleiten oder von attraktiven Workshops profitieren.

Nach wie vor bestehen bei der Berufs- und Studienwahl grosse Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Viele Frauen betätigen sich in Sozialer Arbeit und Pädagogik, während sich mehrheitlich Männer für die MINT-Fachbereiche entscheiden. Der Nationale Zukunftstag soll Kindern Perspektiven für neue und "untypische" Berufe aufzeigen.

Schülerinnen und Schüler von der 5. bis in die 7. Klasse sind am 9. November dazu eingeladen, ihre Eltern, Verwandten oder andere Bezugspersonen zur Arbeit zu begleiten und an spannenden Workshops teilzunehmen. Damit soll die Zukunftserwartung der Kinder erweitert und ihnen vermittelt werden, dass vielfältige berufliche Möglichkeiten auf sie warten.

Beim Nationalen Zukunftstag geht es speziell darum, Kinder auf Berufsfelder aufmerksam zu machen, die sie bisher noch nicht kennen lernen konnten. Mädchen werden gezielt auf technische Berufe aufmerksam gemacht, um das Interesse von Frauen in diesem Berufsfeld zu steigern, zum Beispiel über Roboterbauen oder spielerisches Programmieren. Jungs möchte man dagegen aufzeigen, welche interessanten sozialen Arbeitsgebiete existieren. Damit wird ein Seitenwechsel unterstützt, um bisher verschlossene Türen für die Zukunft zu öffnen und gedankliche Grenzen zu überwinden.

Der Nationale Zukunftstag ist ein schweizweites Kooperationsprojekt, an dem sich auch die Hochschulen der FHNW mit einem attraktiven Programm beteiligen.

Wo nicht anders notiert, erfolgt die Anmeldung via Website www.nationalerzukunftstag.ch.

Basel

Kontakt
Simon Mader
simon.mader@fhnw.ch

Brugg

Kontakt
Marla Landolt
marla.landolt@fhnw.ch

Muttenz

Kontakt
Lucy Kind
lucy.kind@fhnw.ch

Olten

Solothurn

Kontakt
Susanne Burren
susanne.burren@fhnw.ch

Diese Seite teilen: