Skip to main content

Modulbeschreibung - Elektrische Energietechnik (SG W)

Nummer
eetW
ECTS 3.0
Anspruchsniveau intermediate
Inhaltsübersicht Aktuell und in den kommenden Jahrzehnten müssen bestehende Strukturen der elektrischen Energieversorgung hinterfragt und angepasst werden (Energiewende, Atom-Ausstieg, CO2-Problematik). Ein Überblick "vom Kraftwerk zur Steckdose" soll die Studierenden befähigen, auf Augenhöhe mit den auf Elektrotechnik spezialisierten Kolleginnen und Kollegen zu kommunizieren und eine übergeordnete Sichtweise einbringen zu können.

  • Teaser: Was leistet ein Kubikmeter Energietechnik?
  • Energiewirtschaftlicher Kontext
  • Technische und ökonomische Grundlagen der Verbundnetze
  • Erzeugung elektrischer Energie
  • Übertragung elektrischer Energie
  • Speicherung elektrischer Energie
  • Verbraucher (Beispiel): Elektrische Maschinen
  • Sach-, Geräte- und Personenschutz
Lernziele Die Studierenden können die Komponenten der elektrischen Energieversorgung von der Produktion bis zum Verbrauch aufzählen und die verwendeten Technologien im Grundsatz erläutern. Sie sind in der Lage, die Herausforderungen der aktuellen Energiepolitik einzuordnen und deren Konsequenzen zu umschreiben. Das vermittelte Grundlagenwissen ermöglicht es ihnen, das Energiepotenzial respektive die Leistungsfähigkeit energietechnischer Anlagen auch quantitativ grob abschätzen; zudem sind sie in der Lage, den Diskussionen spezialisierter Fachleuten zu folgen und sich gegebenenfalls tiefer in das Gebiet einzuarbeiten.
Empfohlene Vorkenntnisse

  • Elektrotechnik (eltW)
  • Mechanik (MechW)
Leistungsbewertung schriftliche Modulschlussprüfung
Diese Seite teilen: