Skip to main content

Modulbeschreibung - Medizinische Automatisierungssysteme

Nummer
14080
Leitung Joris Pascal, am9yaXMucGFzY2FsQGZobncuY2g=
ECTS 3.0
Unterrichtssprache Deutsch
Vertiefungsrichtungen Medizinaltechnologie
Lernziele/Kompetenzen Die Studierenden beherrschen Grundlagen der Regelungstechnik, Systemtheorie und Entwurfes von Reglern. Sie kennen Standardmethoden, -verfahren und Komponenten, um einfache Regler zu konzipieren und aufzubauen, sowie die dafür notwendigen Parameter von einfachen Regelstrecken mit Standardverfahren zu identifizieren. Sie können für einfache Regelstrecken stabile Regler entwerfen, simulieren und realisieren. Sie setzen Methoden, Verfahren sowie einfache kommerzielle Komponenten ohne Hemmschwelle ein.
Lerninhalte Grundlagen der Systemtheorie
  • Beschreibung des Übertragungsverhaltens von System im Zeitbereich & Bildbereich, Fourier-, Laplace- und Z-Transformation)

Grundlagen der Regelungstechnik
  • Geschlossene Regelkreise
  • Führungs- und Störgrössenverhalten
  • Stabilität und Genauigkeit
  • Reglerwahl und -entwurf

Identifikation von Signal- und Systemparametern im Zeit- und Frequenzbereich
  • Frequenzgang, Sprung- und Impulsantworten
  • Parameterschätzverfahren

Praktische Umsetzung mit kommerziellen Komponenten
Anwendungen aus der Medizin
Erforderliche Vorkenntnisse B-LST-A 01 080
B-LST-A 04 060
Bibliographie/Literatur Obligatorisch:
M. Stanimirov; Vorlesungsunterlagen; o.V. (o.J.)
Modultyp Pflichtmodul
Lehr- und Lernmethoden Vorlesung, Übungen, Praktika
Leistungsbewertung gemäss Modulverzeichnis der aktuellen StuPro
Diese Seite teilen: