Skip to main content

Zulassung im Detail

BSc Wirtschaftsinformatik

Vorbildung Zulassung Zusätzliche Praxiserfahrung (1)

BM technische Richtung
BM Technik, Architektur, Life Sciences
BM kaufm. Richtung
BM W & D Typ Wirtschaft
Wirtschaftsmittelschule (mit BM)

ja keine

BM andere Richtung
Gymnasiale Matura
Abitur (2)
Fachmaturität
FH-Reife, die in allen deutschen Bundesländern zum Studium an einer FH berechtigt (3)
Techn. Kaufmann mit Eidg. Fachausweis
Abschlussdiplom Höhere Fachschule (HF)

ja ja, 1 Jahr

Ausländische Ausweise (4)

auf Anfrage ja, 1 Jahr

Andere Eidg. Fachausweise/Eidg. Höhere Fachprüfung

auf Anfrage ja, 1 Jahr

Abschlussdiplom Höhere Fachschule für Wirtschaftsinformatik (HFWI)

Anerkennung von bis zu 60 ETCS-Punkten möglich

Übertritt von Universitäten und anderen Hochschulen

Gleichwertigkeitsprüfung  

Admission sur Dossier

Aufgrund der Prüfung des Dossiers (5). 

(1) Die Praxis muss eine überwiegend kaufmännische oder technische Tätigkeit enthalten.

(2) Abitur: Mindestnote 2.5

(3) Für eine Aufnahme ist ein Notendurchschnitt von 2.8 oder besser erforderlich. Die Zuteilung eines Studienplatzes erfolgt , sofern Ende Juni noch freie Plätze verfügbar sind (Auftrag Staatsvertrag, Priosierung von Berufsmatuarandinnen und Berufsmaturanden).

(4) Ausländische Maturzeugnisse, welche zu einem prüfungsfreien Zugang zu schweizerischen Universitäten berechtigen. Studierende ohne deutsche Muttersprache müssen über genügend Deutschkenntnisse verfügen (z.B. Goethe-Zertifikat C1, Zentrale Mittelstufenprüfung).

(5) Aus den im Dossier aufgeführten Ausbildungs- und beruflichen Leistungen muss eindeutig hervorgehen, dass die Bewerberin oder der Bewerber über die erforderliche Allgemeinbildung, die intellektuellen Voraussetzungen und die fachliche Vorbildung und Erfahrung für das Fachhochschulstudium verfügt.

Social Media der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW

Diese Seite teilen: