Skip to main content

Differenzieren – individuelle Lernerfolge

Lernende bringen unterschiedliche Lernstile und Voraussetzungen mit. Qualitativ hochstehende Differenzierung berücksichtigt diese Unterschiedlichkeit, sie ist auf die Ziele, Methoden und Themen des Unterrichts ausgerichtet.

Unterricht anzubieten, der den Bedürfnissen der Lernenden gerecht wird, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Entsprechende Möglichkeiten müssen von Lehrpersonen situations- und themenbezogen immer wieder neu erarbeitet werden. Qualitativ hochstehende Differenzierung ist auf die Ziele, Methoden und Themen des Unterrichts ausgerichtet und bietet nicht nur ein grösseres Aufgabenangebot als konventioneller Unterricht. Didaktisch orientierte Differenzierung kann sich auf den Inhalt der Aufgaben, den Lernprozess und/oder das Produkt beziehen. Diese Weiterbildung thematisiert, wie Differenzierung dazu beitragen kann, dass Schülerinnen und Schüler erfolgreich, motiviert und individualisiert lernen. Wissensvermittlung, Supervision und Praxistransfer werden kombiniert. Die Teilnehmenden erarbeiten konkrete Differenzierungsmöglichkeiten für den eigenen Unterricht sowie Lösungen für konkrete Herausforderungen in der eigenen Unterrichtspraxis.

Zielpublikum

Sekundarstufe I

Preis

CHF 480.00 (CHF 432.00 für Lehrpersonen Volksschule in Anstellung AG/SO)

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B), BL: 100% Kanton (A)

Kursleitung

Helga Deussen Meyer, Supervisorin

Anmeldung

Anmelden

Standort

Pädagogische Hochschule FHNW, Windisch

Institut Primarstufe Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch

Pädagogische Hochschule FHNW, Solothurn

Institut Kindergarten-/Unterstufe, Institut Primarstufe, Institut Weiterbildung und Beratung, Zentrum Lernen und Sozialisation Obere Sternengasse 7 4500 Solothurn
Diese Seite teilen: