Skip to main content

Konflikten eine Bühne geben

Das Weiterbildungs- und Beratungsangebot unterstützt Lehrpersonen dabei, Konflikte differenziert wahrzunehmen und zu verstehen. Die Teilnehmenden lernen theaterpädagogische Methoden kennen, um Konflikte in der eigenen Klasse zu thematisieren.

Die Teilnehmenden gewinnen Mut und Lust, theaterpädagogisch zu arbeiten, und lernen entsprechende Herangehensweisen kennen, um Konflikte in der eigenen Klasse zu thematisieren. Parallel zu den Kurstreffen können die Teilnehmenden individuelle Beratung in Anspruch nehmen und arbeiten mit ihren Klassen laufend daran, ihr eigenes Handlungsrepertoire im Umgang mit Konflikten sowie die Handlungsmöglichkeiten ihrer Schülerinnen und Schüler zu erweitern. Durch die Kombination von Weiterbildung und Beratung kann die Arbeit optimal auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden abgestimmt werden. Spielerfahrung oder gar schauspielerisches Talent sind nicht erforderlich. Beachten Sie die detaillierte Ausschreibung auf der Webseite der Beratungsstelle Gesundheitsbildung und Prävention: www.fhnw.ch/ph/iwb/beratung/gesundheit/projekte

Zielpublikum

Primar Mittelstufe, Sekundarstufe I, Schulsozialarbeit

Preis

CHF 1 180.00 (CHF 1062.00 für Lehrpersonen Volksschule in Anstellung AG/SO)

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 100% Kanton (A)

Kursleitung

Murielle Jenni, Dozentin für Theaterpädagogik PH FHNW
Andreas Hausheer, Lehrer Primarstufe/Mediator

Anmeldung

Anmelden

Standort

Pädagogische Hochschule FHNW, Windisch

Institut Primarstufe Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch

Pädagogische Hochschule FHNW, Solothurn

Institut Kindergarten-/Unterstufe, Institut Primarstufe, Institut Weiterbildung und Beratung, Zentrum Lernen und Sozialisation Obere Sternengasse 7 4500 Solothurn
Diese Seite teilen: