Skip to main content

Das selbstgebaute Smartphone-Mikroskop

Die Kursteilnehmenden bauen sich je ein Smartphone-Mikroskop und erhalten Anregungen, um damit im Realienunterricht zu forschen. Mit einem Klick werden Mikroskopbilder gespeichert, in PowerPoint berarbeitet und präsentiert.

Das Smartphone-Mikroskop ist ein Werkprojekt, bei dem sich alle Lernenden ein eigenes Mikroskop bauen. Je nach Smartphone sind damit Bilder mit bis zu 30-facher Vergrösserung möglich. Damit werden methodische Probleme von traditionellen Mikroskopen im Unterricht überwunden: Die Mikroskopbilder können vom Smartphone direkt auf den Laptop übertragen, dort gespeichert, bearbeitet und dann der Klasse präsentiert werden. In diesem interdisziplinären Projekt ist sowohl handwerkliches Geschick wie Forscherneugier gefragt: Die Kursteilnehmenden entdecken mit dem selbstgebauten Mikroskop den Mikrokosmos der Bodenlebewesen. Die Mikroskopbilder werden auf einen Laptop übertragen, mit PowerPoint beschriftet und für die Präsentation bearbeitet. Am Ende des Kurses haben alle ihr eigenes Mikroskop gebaut, erste Erfahrungen damit gesammelt und Unterrichtsideen erhalten.

Zielpublikum

Primar Mittelstufe, Sekundarstufe I

Preis

CHF 320.00 (CHF 288.00 für Lehrpersonen Volksschule in Anstellung AG/SO) Kurskostenanteil: CHF 20.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)

Kursleitung

Lukas Kammermann, Umweltbildung

Anmeldung

Anmelden

Standort

Pädagogische Hochschule

Institut Weiterbildung und Beratung Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch

Pädagogische Hochschule FHNW, Solothurn

Institut Kindergarten-/Unterstufe, Institut Primarstufe, Institut Weiterbildung und Beratung, Zentrum Lernen und Sozialisation Obere Sternengasse 7 4500 Solothurn
Diese Seite teilen: