Skip to main content

Robotic – Arbeiten mit Arduino-Computertechnik

Sie entwerfen und bauen ein Fahrzeug mit zwei Sensoren und zwei Motoren. Am eigenen Computer lernen Sie, diesen Roboter zu programmieren. Sie verknüpfen das praktische Tun mit didaktischen Überlegungen für die Umsetzung in den eigenen Unterricht.

Roboter halten immer mehr Einzug in unseren Alltag. Die Beispiele dafür reichen von Transportdrohnen und intelligenten Sensoren bis zur Debatte über Industrie 4.0. Für bestimmte Funktionen eines Roboters spielt neben der Programmierung auch die Konstruktion und die Materialwahl eine grosse Rolle. Durch den Bau eines eigenen Roboters sollen die Teilnehmenden den Fokus bewusst auch auf die Konstruktion, das Design und deren Auswirkungen richten. Während des ersten Kurshalbtags lernen Sie die Grundlagen eines Roboterfahrzeuges kennen. Vorhandene Beispiele und Materialien liefern Ideen für den Entwurf eines Fahrzeuges. In der eigenen Werkstatt entwerfen und bauen Sie sich ein Fahrgestell und befestigen darauf die Sensoren, Motoren und Platine mit dem PGLU-Prozessor. Im zweiten Teil erlernen Sie die Programmierung des Roboters. Austausch über die Einsatzmöglichkeiten im Unterricht und die vielfältigen Anwendungen eines Arduino-Prozessors bilden den Abschluss.

Zielpublikum

Sekundarstufe I, Werken

Preis

CHF 320.00 (CHF 288.00 für Lehrpersonen Volksschule in Anstellung AG/SO) Kostenanteil: CHF 40.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)

Kursleitung

Beni Sidler, Dozent für Fachwissenschaft und Fachdidaktik Technische Gestaltung & Design PH FHNW

Anmeldung

Anmelden

Standort

Pädagogische Hochschule FHNW, Windisch

Institut Primarstufe Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch

Pädagogische Hochschule FHNW, Solothurn

Institut Kindergarten-/Unterstufe, Institut Primarstufe, Institut Weiterbildung und Beratung, Zentrum Lernen und Sozialisation Obere Sternengasse 7 4500 Solothurn
Diese Seite teilen: