Skip to main content

Therapie von komplexen Sprachentwicklungsstörungen

In diesem Seminar werden Kinder vorgestellt, die sich kaum oder nur wenig lautsprachlich mitteilen können. Hier ist eine intensive, mehrdimensionale und umfeldorientierte Sprachtherapie erforderlich.Anhand von Fallbeispielen wird das therapeutische Vorgehen dargestellt.

Bei den im Seminar vorgestellten Kindern handelt es sich um Kinder im Vorschulalter mit unterschiedlichen Diagnosen (genetische Syndrome, Cerebralparese). Hier ist eine intensive, mehrdimensionale und umfeldorientierte Sprachtherapie erforderlich. Ein Ziel ist es, die vorsprachlichen Fähigkeiten der Kinder zu fördern. So wird eine Grundlage für den Wortschatzaufbau geschaffen. Um den aktiven Wortschatz anzubahnen, kommen unterschiedliche Methoden zum Einsatz (z. B. Einsatz eines «spezifischen Wortangebotes», lautunterstützenden Handzeichen). Gleichzeitig bieten wir den Kindern einen Zugang zu anderen Kommunikationssystemen an, um damit Lautsprache/Sprachverständnis zu unterstützen und die Kommunikationsfähigkeiten der Kinder zu erweitern (z. B. Einsatz von Gebärden, Bildsymbolen und elektronischen Kommunikationshilfen/Tablets). Die Inhalte dieses Seminars werden anhand von Fallbeispielen dargestellt und erarbeitet.

Zielpublikum

Logopädie

Preis

CHF 320.00 (CHF 288.00 für Lehrpersonen Volksschule in Anstellung AG/SO)

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B), BS: 100% Teilnehmende (D), BL: Teilnehmende/r abz. Kantonsbeitrag (C)

Kursleitung

Nadine Oritz, Sprachheilpädagogin

Anmeldung

Anmelden

Standort

Pädagogische Hochschule

Institut Weiterbildung und Beratung Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch

Pädagogische Hochschule FHNW, Solothurn

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Kindergarten-/Unterstufe, Institut Primarstufe, Institut Weiterbildung und Beratung, Zentrum Lernen und Sozialisation Obere Sternengasse 7 4500 Solothurn
Diese Seite teilen: